Springe direkt zu Inhalt

Konferenzvortrag: Reibungslose Bewegung? Die Rationalität der Corona Protestbewegung in Deutschland

News vom 16.09.2022

In Deutschland wie auch in anderen Ländern wird gegenwärtig ein zunehmendes, politisch und in Teilen auch religiös(-islamistisch) motiviertes Radikalisierungsgeschehen beobachtet. Diese Entwicklung findet ihren Niederschlag unter anderem in politisch motivierter Gewalt sowie in Formen expressiver Hasskriminalität und fordern so die freiheitlich-demokratisch verfasste Gesellschaft heraus. Der Forschungsverbund „Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung“ (MOTRA) erforscht phänomenübergreifend Radikalisierung und möchte so einen Beitrag bei der Bekämpfung radikalisierter Gewalt leisten.

Mit der MOTRA-K#2022 Konferenz wurde auch dieses Jahr ein vielfältiges und lebendiges Forum für Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch geschaffen. Am 1. und 2. September diskutierten Wissenschaft, Politik und Praktiker*innen zum Schwerpunktthema „Radikalisierung in Zeiten von Corona“ vor Ort an der Hochschule Fresenius in Wiesbaden und/oder online.

Einen Programmpunkt bildete Florian Primigs Vortrag „Reibungslose Bewegung? Die Rationalität der Corona Protestbewegung in Deutschland“. Dieser und weitere Vorträge der Konferenz sind nun frei nach Registrierung → hier verfügbar.

1 / 26