Springe direkt zu Inhalt

Publikation erschienen: Diffusion of Participatory Newsroom Innovations in Non-democratic Contexts

News vom 01.04.2021

Wie verbreiten sich Innovationen in Nachrichtenorganisationen? Bisherige Forschungsarbeiten zu diesem Thema konzentrierten sich vor allem auf Untersuchungen in demokratischen Kontexten. Eine kürzlich in Digital Journalism erschienene Studie von Anna Litvinenko und Florian Toepfl untersucht, wie sich partizipative Newsroom-Innovationen in autoritären Systemen verbreiten. 

Der Artikel analysiert die Entwicklungsgeschichte von Kommentarfunktionen von führenden Online-Medien in den autoritären Staaten Belarus und Aserbaidschan. Im Hinblick auf die beobachteten Diffusionsprozesse weisen beide Länder signifikante Unterschiede auf. Die Studie identifiziert verschiedene Einflussfaktoren, die Innovationsprozesse fördern beziehungsweise hemmen und zeigt auf, wie sich Innovationen in Nachrichtenorganisationen in nicht-demokratischen Systemen verbreiten.

Litvinenko, A., & Toepfl, F. (2021). The (Non-)Adoption of Participatory Newsroom Innovations under Authoritarian Rule: How Comment Sections Diffused in Belarus and Azerbaijan (1998–2017). Digital Journalism. https://doi.org/10.1080/21670811.2021.1888137

4 / 11