Springe direkt zu Inhalt

Publikation erschienen: Generational Gaps in Media Trust and its Antecedents in Europe

News vom 15.09.2021

Jakob Ohme hat zusammen mit Anna Brosius und Claes de Vreese (Universität van Amsterdam) eine neue Studie zu Medienvertrauen zwischen Generationen im International Journal of Press/Politics publiziert.

Die Studie "Generational Gaps in Media Trust and its Antecedents in Europe" basiert auf Umfragedaten aus zehn europäischen Ländern und geht der Frage nach, ob die Sozialisierung jüngerer Generationen während öffentlicher Debatten um ‚Fake News‘ und Lügenpresse zu einem veränderten Medienvertrauen geführt hat. Die Ergebnisse zeigen, dass es keine starken Unterschiede in Medienvertrauen gibt, aber dass bestimmt Einschätzungen von journalistischer Qualität hinsichtlich Ausgewogenheit und Richtigkeit bei jüngeren Generationen weniger stark mit höherem Medienvertrauen verbunden sind. Die Studie ist Open Access publiziert und hier verfügbar. 

2 / 12