Springe direkt zu Inhalt

Wissensstadt Berlin 2021: Das Projekt „Translokale Netzwerke: Öffentlichkeit im Social Web“ stellt sich vor

News vom 05.07.2021

Globale digitale Kommunikation? Unter diesem Titel präsentiert das Projekt „Translokale Netzwerke“ Forschungsergebnisse zur räumlichen Struktur digitaler Öffentlichkeiten im Rahmen der „Wissensstadt Berlin 2021“. In dem Projekt, das Teil des SFB 1265 „Re-Figuration von Räumen“ ist, untersuchte das Team um Barbara Pfetsch und Annie Waldherr die städtischen Twitter-Öffentlichkeiten in Berlin und Jerusalem. Sie fanden heraus: Kommunikation über digitale Plattformen wie Twitter ist gleichzeitig lokal verankert und weist mit translokalen Verbindungen über die Stadtgrenzen hinaus. Mit einem (digitalen) Selbsttest wird die Forschung für die Besucher*innen „erlebbar“: spielerisch können sie ermitteln, welchem Kommunikationstypen sie am ehesten entsprechen – Kiezkönig*in oder Kosmopolit*in?

Die Veranstaltung „Wissensstadt Berlin 2021“ bietet spannende Einblicke in Wissenschaft und Forschung. Aktuelle Arbeiten zu den Themen Gesundheit, Klima und Zusammenleben werden in einer Open-Air-Ausstellung vor dem Roten Rathaus vorgestellt. Die Ausstellung ist kostenlos und vom 26. Juni bis 22. August 2021 rund um die Uhr geöffnet. Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Website der Wissensstadt Berlin 2021.

Siehe auch: Informationen zu weiteren Beiträgen der Freien Universität.

1 / 17
Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS