Springe direkt zu Inhalt

Studentische Hilfskraft (40-60MoStu) am Weizenbaum-Institut gesucht

News vom 11.02.2021

Bewerbungsende: 01.03.2021

Das "Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft" (www.weizenbaum-institut.de ) am Standort Berlin untersucht die Wechselwirkungen zwischen Digitalisierung und Gesellschaft. Im Mittelpunkt des Forschungsprogrammes steht die Untersuchung von aktuellen und langfristigen gesellschaftlichen Veränderungen, die sich im Zusammenhang mit der Digitalisierung abzeichnen. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Zusammenwirken der Sozial‐, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften mit der Designforschung und der Informatik. Interdisziplinäre Grundlagenforschung und die Exploration konkreter Lösungen in praxisnahen Labs werden mit Wissenstransfer in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft verknüpft.

Aufgabengebiet:
• Unterstützung der Nachwuchsforschungsgruppe „Digital Citizenship“ innerhalb des Weizenbaum-Instituts
• Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Analyse von quantitativen Befragungen
• Unterstützung bei der Bereinigung und Analyse von Befragungsdaten
• Unterstützung bei der Dokumentation und Präsentation von Forschungsergebnissen

Erwünscht:
• Mindestens zwei Fachsemester in einem einschlägigen oder angrenzenden Studienfach wie z.B. Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Medien und Politische Kommunikation, Medieninformatik, Sozialwissenschaften, Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialpsychologie
• Interesse an quantitativer empirischer Forschung
• Kenntnisse in empirischen Methoden und Statistik; Erfahrungen mit SPSS (idealerweise auch Erfahrungen im Umgang mit der SPSS-Syntax), R wünschenswert
• Interesse an Forschung zu den Themenbereichen politische Kommunikation, Partizipation und Nutzung digitaler Medien
• gute Englischkenntnisse

Arbeitsort ist das Weizenbaum-Institut in der Hardenbergstraße 32, 10623 Berlin. Bei der hier zu besetzenden Stelle ist auf Wunsch eine Arbeitszeiterhöhung auf 60 Monatsstunden möglich.

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Martin Emmer: annika.schuetz@fu-berlin.de.

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des eingeschränkten Präsenzbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Weizenbaum-Institut

Herrn Prof. Dr. Martin Emmer

Garystr. 55

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Das Stellenangebot erschien am 07.02.2021 im FU-Stellenanzeiger.

7 / 7
Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS