Prof. Dr. Barbara Baerns

Foto B. Baerns 2018

Arbeitsstelle Organisationskommunikation

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Univ.-Professorin a.D.

Adresse
Garystr. 55
14195 Berlin

Sprechstunde

Nur nach Vereinbarung und nur zu bereits angemeldeten Projekten

 

 

 

Dr. Barbara Baerns, Univ.-Prof. a. D.: 1989 bis 2004 Professorin für Theorie und Praxis des Journalismus und der Öffentlichkeitsarbeit im Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin. Aufbau und Leitung des Studienschwerpunkts Öffentlichkeitsarbeit und des postgradualen integrierten Studiengangs European Master’s Degree in Public Relations (Communication Management). 1991 und 1992 Mitglied der Gründungskommission für einen Fachbereich Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig, die – erstmals in Deutschland – einen Lehrstuhl für Öffentlichkeitsarbeit/Public Relations einrichtete. 1993 Ablehnung des Rufs auf diesen Lehrstuhl. 1982 bis 1989 Professorin für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Habilitation 1982 (Ruhr-Universität Bochum). Promotion 1967 (FU Berlin). Praktische Tätigkeit als politische Redakteurin und in der Öffentlichkeitsarbeit. Publikationen zur Informationsverarbeitung durch das Mediensystem, zur Evaluation der Öffentlichkeitsarbeit, zur Geschichte der Publizistik.

 

Veröffentlichungen über Barbara Baerns:

Meyen, M., & Löblich, M. (Hrsg.). (2007). „Ich habe dieses Fach erfunden“: Wie die Kommunikationswissenschaft an die deutschsprachigen Universitäten kam: 19 Biografische Interviews (S. 262-280). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Holtz-Bacha, C., & Kutsch, A. (Hrsg.). (2002). Schlüsselwerke für die Kommunikationswissenschaft (S. 37-39). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Raupp, J., & Klewes, J. (Hrsg.). (2004). Quo vadis Public Relations? Auf dem Weg zum Kommunikationsmanagement: Bestandsaufnahmen und Entwicklungen: Festschrift zum 65. Geburtstag. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schweiger, W. (2013). Determination, Intereffikation, Medialisierung: Theorien zur Beziehung zwischen PR und Journalismus. Konzepte. Ansätze der Medien- und Kommunikationswissenschaft 11. Baden-Baden: Nomos.

Ausgewählte Publikationen

Baerns, B. (2013). A changing interplay? Public relations and journalism in a changing media world. In H.-W. Nienstedt, S. Russ-Mohl, & B. Wilczek (Hrsg.), Journalism and media convergence (S. 101-110). Media Convergence/ Medienkonvergenz 5. Berlin: De Gruyter.

Baerns, B. (2013). Rekonstruktion der Anfänge in Lehre und Forschung: Öffentlichkeitsarbeit als Thema der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. In O. Hoffjann & S. Huck-Sandhu (Hrsg.), UnVergessene Diskurse: 20 Jahre PR- und Organisationskommunikationsforschung (S. 31-52). Wiesbaden: Springer VS.

Baerns, B. (2009). Öffentlichkeitsarbeit und Erkenntnisinteressen der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. In U. Röttger (Hrsg.), Theorien der Public Relations: Grundlagen und Perspektiven der PR-Forschung (2. aktualisierte und erweiterte Auflage, S. 285-297). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. (1. Auflage: 2004, S. 83-96).

Baerns, B., & Labatzke, K. (2006). Zum heuristischen Wert des Encroachment-Modells für PR- Forschung und Öffentlichkeitsarbeit: Rekonstruktion und Kritik. In K. Pühringer & S. Zielmann (Hrsg.), Vom Wissen und Nicht-Wissen einer Wissenschaft: Kommunikationswissenschaftliche Domänen, Darstellungen und Defizite (S. 51-71). Berlin: Lit Verlag.

Baerns, B. (2005). „Public Relations ist, was Public Relations tut“: Schlussfolgerungen aus einer Langzeitstudie zur Konzeption und Evaluation in der Öffentlichkeitsarbeit. prmagazin, 36(9), 51-58.

Baerns, B. (2005). Public relations and the principle of separating advertisements from editorial program contents. In R. Lawniczak (Hrsg.), Introducing market economy institutions and instruments: The role of public relations in transition economies (S. 59-73). Poznan, Poland: Piar.pl.

Baerns, B. (2004). Leitbilder von gestern? Zur Trennung von Werbung und Programm: Eine Problemskizze und Einführung. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Baerns B., & Raupp, J. (2000). Information und Kommunikation in Europa: Forschung und Praxis: Transnational communication in Europe: Practice und research. Berlin: Vistas.

Baerns, B. (2000). Public relations and the development of the principle of separation of advertising and journalistic media programs in Germany. In D. Moss, D. Vercic, & G. Warnaby (Hrsg), Perspectives on public relations research (S. 226-256). London: Routledge.

Baerns, B. (1998). „Wahrheit Wahrheit und Lüge Lüge nennen können“: Öffentliche Informationsleistungen als Thema der Zeitungs- und Publizistikwissenschaft: Emil Dovifats: Rekonstruktionsversuch und Kritik. In B. Sösemann & G. Stöber (Hrsg.), Emil Dovifat: Studien und Dokumente zu Leben und Werk (S. 229-265). Berlin: de Gruyter.

Baerns, B. (1997). Das mündige Publikum wird ausgeschaltet: Vom Umgang mit Gegendarstellungsansprüchen in der Öffentlichkeitsarbeit. Public Relations Forum für Wissenschaft und Praxis, 3(3), 33-36.

Baerns, B. (1995). Kommunikationsprozesse durchschauen und gestalten: Ein gemeinsames Projekt der Kommunikationswissenschaft und der Öffentlichkeitsarbeit. Public Relations Forum für Wissenschaft und Praxis, 1(1), 5-7.

Baerns, B. (Hrsg.). (1995). PR-Erfolgskontrolle. Messen und Bewerten in der Öffentlichkeitsarbeit: Verfahren, Strategien, Beispiele. Frankfurt am Main: IMK.

Baerns, B. (1993): Zur Informationserschließung durch Öffentlichkeitsarbeit: Problemskizze und Versuche empirischer Annäherung. In G. Bentele & M. Rühl (Hrsg.), Theorien Öffentlicher Kommunikation: Problemfelder, Positionen, Perspektiven (S. 338-357). Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft 19. München: Ölschläger.

Baerns, B. (1991). Öffentlichkeitsarbeit oder Journalismus? Zum Einfluß im Mediensystem (2. Auflage). Bibliothek Wissenschaft und Politik 32. Köln: Verlag Wissenschaft und Politik. Online abrufbar unter https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/18107

Baerns, B. (1990). Zur „Feminisierung“ der Öffentlichkeitsarbeit: Perspektiven und Konsequenzen eines Wandels. In K. Dörrbecker & T. Rommerskirchen (Hrsg.), Blick in die Zukunft: Kommunikations-Management: Perspektiven und Chancen der Public Relations (S. 268-280). Remagen-Rolandseck: Verlag Rommerskirchen. Nachdruck in: J. Dorer & K. Lojka (Hrsg.), Öffentlichkeitsarbeit: Theoretische Ansätze, empirische Befunde und Berufspraxis der Public Relations (S. 185-192). Studienbücher zur Publizistik- und Kommunikationswissenschaft 7. Wien: Braunmüller Verlag.

Baerns, B. (1989). Image und Alltag der Journalistin: Probleme und Befunde einer Untersuchung zum Berufsbild von Abiturientinnen, die Journalistin werden wollen. In D. Voigt (Hrsg.), Qualifikationsprozesse und Arbeitssituationen von Frauen in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR (S. 201-235). Schriftenreihe der Gesellschaft für Deutschlandforschung 27. Berlin: Duncker & Humblot.

Baerns, B. (1988). Deutsch-deutsche Gedächtnislücken: Zur Medienforschung über die Besatzungszeit. In R. Geserick & A. Kutsch (Hrsg.), Publizistik und Journalismus in der DDR: Acht Beiträge zum Gedenken an Elisabeth Löckenhoff (S. 61-114). Kommunikation und Politik 20. München: K.G. Saur.

Baerns, B., & Lamm, U. (1987). Erkennbarkeit und Beachtung redaktionell gestalteter Anzeigen: Design und Ergebnisse der ersten Umfrage zum Trennungsgrundsatz. Media Perspektiven, 1978, 149-158. Nachdruck in: J. Dorer & K. Lojka (Hrsg.). (1991). Öffentlichkeitsarbeit: Theoretische Ansätze, empirische Befunde und Berufspraxis der Public Relations (S. 67-76). Studienbücher zur Publizistik- und Kommunikationswissenschaft 7. Wien: Braumüller.

Baerns, B. (1987). Macht der Öffentlichkeitsarbeit und Macht der Medien. In U. Sarcinelli (Hrsg.), Politikvermittlung: Beiträge zur politischen Kommunikationskultur (S.147-160). Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung 238. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung. Online abrufbar unter https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/14802?show=full

Baerns, B. (1983). Vielfalt und Vervielfältigung: Befunde aus der Region: Eine Herausforderung für die Praxis. Media Perspektiven, 1983, 207-215.

Baerns, B. (1981). Public Relations/Öffentlichkeitsarbeit. In K. Koszyk & K.H. Pruys (Hrsg.), Handbuch der Massenkommunikation (S. 262-272). München: Deutscher Taschenbuchverlag.

Fischer, H.-D. & Baerns, B. (Hrsg.). (1979). Wettbewerbswidrige Praktiken auf dem Pressemarkt: Positionen und Probleme im internationalen Vergleich. Materialien zur interdisziplinären Medienforschung 7. Baden-Baden: Nomos.

Baerns, B. (1979). Öffentlichkeitsarbeit als Determinante journalistischer Informationsleistungen: Thesen zur realistischen Beschreibung von Medieninhalten. Publizistik, 24, 301-316.

Baerns, B. (1968). OST UND WEST: Eine Zeitschrift zwischen den Fronten: Zur politischen Funktion einer literarischen Zeitschrift in der Besatzungszeit (1945 – 1949). Studien zur Publizistik, Bremer Reihe 10. Münster: Fahle.

Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS