Springe direkt zu Inhalt

Universitätsprofessur für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienwirkungsforschung Besoldungsgruppe: W3 oder vergleichbares Beschäftigungsverhältnis Kennung: W3 PuK MWF

News vom 09.11.2022

Bewerbungsende: 08.12.2022

Aufgabengebiet:

Vertretung des o.g. Faches in Forschung und Lehre

Einstellungsvoraussetzungen:

Gem. § 100 BerlHG

Weitere Anforderungen:

  • hervorragende Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen (gem. § 100, Abs. 2 BerlHG) im Fach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft oder einer verwandten Sozialwissenschaft;
  • Schwerpunkt im Bereich der Medienwirkungsforschung in seiner Breite;
  • Bewerber*innen sollen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche ausgewiesen sein: Wirkungen und gesellschaftliche Strukturen, Wirkungen im Kontext der politischen Kommunikation, theoretische und empirische Weiterentwicklung von Wirkungskonzepten zu digitalen Öffentlichkeiten, Emotionen und Wirkungen, Wirkungen im Kontext von Unterhaltung
  • durch internationale Publikationen nachgewiesene exzellente Forschung
  • Nachweis erfolgreicher Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • Erfahrung in interdisziplinären Arbeitszusammenhängen
  • Nachweis erfolgreicher universitärer Lehre und internationale Lehrerfahrung in englischer Sprache
  • Außerdem erwünscht:
    • Erfahrungen in der Betreuung und Umsetzung von Aktivitäten des Wissenstransfers
    • Erfahrung in der Leitung von (Verbund-)Forschungsprojekten und/oder Studiengängen

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

Neben den sich insbesondere aus § 99 BerlHG ergebenden dienstlichen Aufgaben werden von der/dem Berufenen außerdem die nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erwartet:

  • Beteiligung an und Weiterentwicklung der laufenden Studiengänge am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (BA und MA), insbesondere des Masterprogramms „Medien und politische Kommunikation“
  • Beteiligung an den am Institut und Fachbereich etablierten und Initiierung von künftigen Verbundprojekten (bspw. Weizenbaum-Institut, Exzellenzcluster, SFB sowie Graduiertenschulen)
  • Ausbau von internationalen Forschungskooperationen
  • Berücksichtigung von für die Disziplin relevanten Gender- und Diversity-Ansätzen in Forschung und Lehre
  • im Falle fehlender Deutschkenntnisse deren Erwerb mindestens auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen binnen zwei Jahren.

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen beinhalten: Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden / ggf. auch Ernennungsurkunden in deutscher oder englischer Sprache (ggf. Übersetzungen beifügen), Schriftenverzeichnis, ggf. Angaben zur Schulpraxis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen inklusive Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Sprachzertifikate, außerdem – falls für das jeweilige Fachgebiet zutreffend – Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen, Patenten, Ausgründungen etc.

Weitere Informationen

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen elektronisch als eine pdf-Datei (maximal 5 MB) bis zum 08.12.2022 ein. Fügen Sie außerdem eine private Post- sowie E-Mailadresse bei und verweisen Sie auf die Kennung der Ausschreibung. Senden Sie Ihre Bewerbung an die unten genannte E-Mailadresse, wobei Sie für die formale Adressierung Ihrer Unterlagen die folgende Postanschrift nutzen können:

Freie Universität Berlin
Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften
Dekanat
z.Hd. Fr. Mrozek
Ihnestr. 21
14195 Berlin (Dahlem)
E-Mail: dekanat@polsoz.fu-berlin.de

Postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden.

Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Die für die Besetzung von Professuren insbesondere relevanten Rechtsvorschriften des Berliner Hochschulgesetzes (§§ 99, 100, 101, 102 a,102 c BerlHG) finden Sie hier: www.fu-berlin.de/bbs

Die Ausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Link zum FU-Stellenanzeiger
1 / 12
medlab_logo_skaliert
Logo_IMS