Häufig gestellte Fragen zur Bewerbung (B.A. Publizistik- und Kommunikationswissenschaft)

Studieninteressierte finden nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren auf den Seiten des Bereichs Bewerbung und Zulassung der Freien Universität Berlin. Für den BA PuK als Kombinationsstudiengang bewerben Sie sich im Rahmen des hochschulinternen Vergabeverfahrens der Freien Universität. Informationen zum Bewerbungsverfahren für Studieninteressierte mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung finden Sie hier.

Studieninteressierte mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung bewerben sich bei uni-assist, der Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen; nähere Infos dazu finden Sie hier.

Bitte prüfen Sie die Angaben zu den Bewerbungsfristen auf den Seiten des Bereichs Bewerbung und Zulassung (derzeitige Bewerbungsfrist zum Wintersemester: 01. Juni – 15. Juli).

Der zentrale Info-Service Studium der Freien Universität berät Sie zu allen allgemeinen Fragen rund um das Bewerbungsverfahren (Telefonnummer: 030/838-700 00; weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der Homepage). Grundlegende Informationen können Sie zudem der Broschüre "Von der Schule an die Freie Universität Berlin" (pdf-Datei) entnehmen. Bitte beachten Sie auch den für die Bewerbung erforderlichen Nachweis der Englischkenntnisse.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Allgemeine Hinweise zum Zulassungsverfahren und zum Numerus Clausus (NC) finden Sie hier. Eine Übersicht über den Numerus Clausus des Vorjahres für alle Bachelorstudiengänge (Kernfächer) an der FU Berlin finden Sie hier (pdf-Datei) sowie eine Tabelle über den NC für alle Modulangebote hier (pdf-Datei).

Eine Übersicht über alle an öffentlichen Hochschulen der Länder Berlin und Brandenburg angebotenen Studiengänge finden Sie in dem Informationsportal "Studieren in Berlin und Brandenburg".

Es gibt bestimmte Auswahlkriterien in der Hochschulquote, die die Zulassungschancen verbessern können (diese Zusatzkriterien sind allerdings keine Bewerbungsvoraussetzung). Für das Kernfach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (PuK) gehören hierzu zum einen die folgenden Schulfächer:

  • Politische Weltkunde bzw. Sozialkunde durchgängig über die letzten vier Schulhalbjahre belegt
  • Leistungskurs Deutsch oder Leistungskurs Englisch.

Voraussetzung: In den Fächern müssen mindestens 11 Punkte in der Abiturprüfung oder im vierten Schulhalbjahr erreicht worden sein.

Zudem werden studienrelevante Tätigkeiten (Ausbildung/Praktikum/Berufstätigkeit) berücksichtigt, sofern diese mindestens drei Monate Vollzeit ausgeübt wurden. Für das Kernfach PuK zählen hierzu zum Beispiel ein redaktionelles Volontariat oder auch Praktika im Journalismus oder in der Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere Hinweise zum Auswahlverfahren der Hochschule und zu den hierbei berücksichtigten Auswahlkriterien finden Sie hier (pdf-Datei). Die für das jeweilige Kernfach geltenden Auswahlkriterien werden bei der Online-Bewerbung erfragt und berücksichtigt.

Rechtsgrundlage der für das Kernfach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft gültigen Auswahlkriterien ist die Zugangssatzung für die Bachelorstudiengänge des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften (pdf-Datei).

Informationen zum grundständigen Studienangebot im Kombinations-Bachelor finden Sie hier unter den Menüpunkten „Kernfach im Kombi-Bachelor“ sowie unter „Modulangebot im Kombi-Bachelor“. Die beiden möglichen Varianten zur Kombination von Kernfach und Modulangebot/en an der FU Berlin zeigt Ihnen eine Übersicht im Online-Studienfachwahl-Assistenten für den BA PuK (auf dieser Seite findet sich auch ein Link zum fächerübergreifenden Online-Studienfachwahl-Assistenten mit der "interaktiven Kombinationstabelle").

Für das Kernfach BA Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sind die Englischkenntnisse durch einen geeigneten Nachweis zu belegen. Das Sprachniveau muss dem Level B1 GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) entsprechen. Wenn auf Ihrem Abiturzeugnis das Sprachniveau ausgewiesen ist und bei mindestens B1 liegt, reicht dies als Nachweis aus. Sollte das Niveau auf Ihrem Abiturzeugnis nicht ausgewiesen sein, werden auch fünf Jahre Englischunterricht als äquivalenter Nachweis anerkannt.

Weitere Zertifikate, die als äquivalenter Nachweis für Englischkenntnisse auf dem Niveau B1 GER anerkannt werden, finden Sie auf den Seiten des Bereichs Bewerbung und Zulassung (siehe dort unter Abschnitt 2. Sprachnachweis zur Immatrikulation).

Umfassende Informationen zu den erforderlichen Deutschkenntnissen finden Sie hier.

Zudem bietet der DAAD auf der Seite Studieren in Deutschland weiterführende Informationen zum Thema Deutschkenntnisse an.

Deutschkurse zur Vorbereitung auf Ihre Bewerbung können Sie zum Beispiel am Goethe-Institut oder an privaten Sprachschulen in Deutschland oder in Ihrem Heimatland belegen. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) auf der Seite Deutsche Sprache.

Als Teil der FUBiS International Summer and Winter University bietet die FU Berlin kostenpflichtige Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Die Zentraleinrichtung Sprachenzentrum der FU Berlin bietet zudem gebührenpflichtige Vorkurse in Deutsch an. Im Selbstlernzentrum der ZE Sprachenzentrum besteht die Möglichkeit zum selbständigen Fremdsprachenlernen.

Nach Aufnahme des Studiums an der FU Berlin besteht zudem die Möglichkeit, im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) zusätzliche Kurse in „Deutsch als Fremdsprache“ zu belegen, um die Deutschkenntnisse weiter zu verbessern.

Mehr Infos dazu erhalten Sie hier. Sofern ihre schulische Vorbildung für die direkte Bewerbung zum Fachstudium noch nicht ausreicht, müssen Sie sich zunächst für das Studienkolleg bewerben. Der DAAD bietet weitere allgemeine Informationen für internationale Studieninteressierte zu Hochschulzugang und Zulassung.

Die FU bietet unter Studium International umfassende Informationen für internationale Studieninteressierte an. Des Weiteren befindet sich auf den Webseiten des Deutschen Studentenwerks sowie des Studierendenwerks Berlin hilfreiches Infomaterial. Der DAAD stellt auf der Webseite Studieren im Ausland ebenfalls Informationen für ausländische Studierende bereit. Auch bei der Deutschen Welle finden Sie allgemeine Informationen zum Studieren in Deutschland.

Einen kompakten Überblick über die Inhalte des BA-Studiengangs PuK bietet der Online-Studienfachwahl-Assistent. Dieser enthält interaktive Beispielaufgaben mit direktem Feedback, einen Stundenplan sowie Interviews mit Lehrenden, Studierenden und AbsolventInnen.

Weitere Infos zum Studieninhalt sowie einführende Literatur finden Sie in der Fachbeschreibung auf den zentralen Seiten zum Studienangebot der FU Berlin sowie auf unserer Institutswebsite. Detaillierte Informationen zu den Modulen finden Sie in den Modulbeschreibungen der aktuell gültigen Studienordnung (pdf-Datei).

Es wird vom Institut empfohlen, im Rahmen des Bachelorstudiums ein Auslandssemester zu absolvieren, allerdings ist dieses nicht obligatorisch. Dafür bietet sich vor allem das vierte bzw. fünfte Semester an. Hier finden Sie allgemeine Informationen für FU-Studierende zum Auslandsstudium, Informationen zum zum Erasmus-Austausch und zum dezentralen Direktaustausch am Institut hier. Nähere Informationen zu anderen Austausch- und Stipendienprogrammen, wie zum Beispiel der FU-Direktaustausch, DAAD und Fulbright, finden Sie hier.

Hier finden Sie zunächst die am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften angebotenen Bachelorstudiengänge. Eine Übersicht über alle Bachelorstudiengänge der FU Berlin finden Sie hier.

Der Hochschulkompass bietet umfangreiche Informationen zu Hochschulen in Deutschland sowie zu sämtlichen Studienmöglichkeiten.

Das Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft vermittelt wissenschaftliche und fachliche Schlüsselqualifikationen der Problemlösungs-, Kommunikations- und Medienkompetenz vor allem für die folgenden Berufsfelder: Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit und Organisationskommunikation (in Unternehmen, öffentlichen Institutionen oder Nichtregierungsorganisationen), Medienforschung, Programmplanung und -entwicklung, Medienorganisation und -management, Kommunikationspolitik und Medienselbstregulierung sowie Politikberatung.

Einen anschaulichen Eindruck der Berufsperspektiven vermitteln Kurzinterviews mit ausgewählten AbsolventInnen des BA-Studiengangs Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, die Sie in unserem Online-Studienfachwahl-Assistenten finden. Die Ergebnisse einer BA PuK-Absolventenstudie aus dem Jahr 2015 finden Sie in Kurzform ebenfalls in dem Online-Studienfachwahl-Assistenten; eine ausführlichen Bericht zu der BA PuK-Absolventenstudie 2015 finden Sie hier (pdf-Datei).

Für den Studiengang werden keine Teilnahmegebühren erhoben. Es fallen lediglich allgemeine Semestergebühren und –beiträge an.

Der Studiengang wird als Präsenzstudiengang mit Anwesenheitspflicht angeboten. Unter bestimmten Bedingungen ist jedoch eine Immatrikulation als Teilzeitstudent/in möglich. Darüber hinaus finden Sie hier Informationen zur Studienfinanzierung.

Nähere Infos dazu finden Sie hier.

Ausschlaggebend sind bei Bewerbungen zum Zweitstudium das Abschlusszeugnis des Erststudiums und eine schriftliche Begründung des Zweitstudiumsvorhabens. Die Note der Allgemeinen Hochschulreife spielt hierbei keine Rolle mehr. Zweitstudienbewerber/innen sind alle, die bereits ein Studium an einer Hochschule in Deutschland abgeschlossen haben. Für Zweitstudienbewerber/innen steht nur ein kleiner Teil (zurzeit 3%) der Studienplätze zur Verfügung und es gibt ein spezielles Auswahlverfahren, in dem die Gründe für das Zweitstudium erklärt werden müssen.

osa_logo_RGB_142x84px
medlab_logo_skaliert