Studienverlauf in der Studienordnung 2006 (30 LP-Modulangebot)

Hinweis: Die folgenden Infos beziehen sich auf die alte Studienordnung 2006. Sie ist gültig für alle Studierenden, die sich bis einschließlich Wintersemester 2009/10 für PuK immatrikuliert haben.

Exemplarischer Studienverlaufsplan 30 LP-Modulangebot PuK

Studienverlaufsplan 30 LP-Modulangebot PuK

Studierende im 30 LP-Modulangebot PuK absolvieren im Verlauf der ersten vier Semester zwei der drei Basismodule 1, 3b und 4b. Von Seiten des Instituts wird empfohlen, mit dem Basismodul 1 zu beginnen und daran anschließend eines der beiden Basismodule 3b und 4b zu belegen. Jedes Basismodul besteht aus zwei Lehrveranstaltungen, darunter jeweils eine Vorlesung sowie eine weitere Lehrveranstaltung (Proseminar oder Überblicksseminar). Die genaue Zusammensetzung der Basismodule ist in der folgenden Grafik näher aufgeschlüsselt, wobei dort nur die ersten vier Semester dargestellt sind.

 

Konstituierender Teil (1.-4. Semester) 30 LP-Modulangebot PuK

Konstituierender Teil 30 LP-Modulangebot PuK

Wie Sie in der obigen Grafik erkennen können, wird Studierenden im 30 LP-Modulangebot PuK empfohlen, die beiden ausgewählten Basismodule jeweils im Verlauf von zwei Semestern nacheinander zu absolvieren (also immer beginnend mit der Vorlesung im Wintersemester und im darauf folgenden Sommersemester das Pro- bzw. Überblicksseminar).

Obwohl der Verlaufsplan nur eine Empfehlung darstellt, sollten Sie bei der Planung Ihrer Lehrveranstaltungen unbedingt berücksichtigen, dass die Vorlesungen in den Basismodulen immer nur im Wintersemester angeboten werden. Dagegen werden die zugehörigen Pro-/Überblicksseminare in den Basismodulen 1, 3b und 4b in jedem Semester angeboten (auch wenn die Zahl dieser Lehrveranstaltungen pro Basismodul von Semester zu Semester differieren kann).

Falls sich bei der Erstellung des Stundenplans im Wintersemester zeitliche Überschneidungen mit Ihrem Kernfach bzw. Ihrem zweiten 30 LP-Modulangebot ergeben, dann sollten Sie vorausschauend planen: So können Sie z.B. anstelle der Vorlesung im Basismodul 1, die eigentlich für das erste Semester empfohlen wird, alternativ möglicherweise bereits mit der Vorlesung aus dem Basismodul 4b beginnen (auch wenn dies nicht dem Studienverlaufsplan entspricht).

Im 5. + 6. Fachsemester belegen Sie dann ein Vertiefungsmodul aus dem Wahlpflichtbereich II, das inhaltlich auf einem der erfolgreich absolvierten Basismodule aufbauen muss. Zur Auswahl steht hier – abhängig von den beiden von Ihnen absolvierten Basismodulen – eines der drei fachlichen Vertiefungsmodule „Kommunikationstheorie / Empirische Kommunikations- und Medienforschung“, Kommunikationsgeschichte und  -kultur“ oder „Kommunikationsökonomie, -politik, -recht“.

Button Studieneinstieg
medlab_logo_skaliert