Springe direkt zu Inhalt

Lokalmedien: Nährboden der Demokratie oder entbehrliche Laienkommunikation? (Prof. Dr. Matthias Künzler)

Die digitale Transformation der Medienwelt hinterlässt auch in der Lokalkommunikation Spuren. Eine Reihe von Lokalmedien haben ihre Berichterstattung ausgedünnt, da auch sie vom Rückgang der Werbegelder betroffen sind. Gleichzeitig entstehen neue, onlinebasierte lokaljournalistische Start-ups, jüngstes Beispiel ist «Katapult MV».

Diesen Entwicklungen nimmt sich ein neues  ländervergleichendes Forschungsprojekt an (DE, CH, FR, AT, IT)

Local journalism and municipal communication in the digital transformation – NFP 77

Es untersucht u.a., welche Auswirkungen die erwähnten Veränderungen auf die Organisationsstruktur, Geschäftsmodelle, Arbeitsweise, Zielsetzungen und Leistungen des Lokaljournalismus hat.

Im Kontext dieses Projekts können eigene Forschungsarbeiten durchgeführt werden. Möglich sind bspw. Fallstudien über innovative lokaljournalistische Medien aber auch Leitfadengespräche mit den Nutzer:innen und ‘Stakeholdern’ von Lokaljournalismus (z.B. Vertretern von Kommunen, Parteien, Kultur-, Sportvereinen). Dies soll es u.a. erlauben zu analysieren, welche Erfahrungen mit Lokaljournalismus bestehen, wie seine Leistungen eingeschätzt werden und welche Ansprüche an ihn gestellt werden.

Die Organisation des Projektmoduls erfolgt über individuelle Absprachen. Es sind sowohl Gruppen- als auch Einzelarbeiten möglich. Gerne können Sie sich bei Interesse an Prof. Dr. Matthias Künzler wenden (m.kuenzler@fu-berlin.de).     

Button Studieneinstieg
Banner_MedienLabor_neu