Springe direkt zu Inhalt

Digitales Whistleblowing als neue Form „zivilen Ungehorsams“? Vortrag von Prof. William E. Scheuermann und anschließend Gespräch zusammen mit Prof. Christian Volk am Di, 15.05.2018 , 18 Uhr, Ihnestr. 21/A

News vom 15.05.2018

Veranstaltung der Freie Universität Berlin und der Indiana University im Rahmen der Joint Speaker Series

Pressemitteilung

Whistleblowing zur Offenlegung von Missständen in Organisationen und Verwaltungen ist Thema eines Vortrags und Gesprächs am 15. Mai 2018 an der Freien Universität Berlin. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Joint Speaker Series statt, die die Freie Universität Berlin und die US-amerikanische Indiana University ausrichten. William E. Scheuerman, Professor für Politikwissenschaft an der Indiana University, erörtert die Frage, was Rechtsstaatlichkeit hinsichtlich Whistleblowing bedeutet, und entwickelt eine Perspektive, mithilfe derer die Veröffentlichung von Missständen beurteilt werden kann. Anschließend findet ein Gespräch mit Christian Volk, Professor für Politikwissenschaft an der Freien Universität, statt.

Der ehemalige technische Mitarbeiter der US-amerikanischen Geheimdienste Edward Snowden brachte Dokumente an die Öffentlichkeit, die Einblick in das Ausmaß staatlicher Überwachung mittels neuer Technik geben. Seit 2013 lebt er im russischen Exil. Andere „Whistleblower“ wie der politische Aktivist Jeremy Hammond und die IT-Spezialistin im US-amerikanischen Militär Chelsea Manning wurden von amerikanischen Gerichten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Haben diese Menschen „digitalen Ungehorsam“ ausgeübt und damit gegen das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit verstoßen, auf dem freiheitliche Demokratien gründen? Oder haben sie gerade aus Treue zum Prinzip der Rechtsstaatlichkeit gegen bestehende Gesetze verstoßen und im Namen der Rechtsstaatlichkeit „zivilen Ungehorsam“ ausgeübt?

Im Rahmen der Joint Speaker Series der Freien Universität Berlin und der Indiana University kommen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beider Institutionen zusammen, um über aktuelle Themen globaler Politik zu diskutieren, wissenschaftliche Dialoge und Forschungsinitiativen anzuregen und öffentliche Debatten ins Rollen zu bringen. Im Akademischen Jahr 2017/2018 steht die Reihe unter dem Thema „The Role of Media in the Digital Age“; es ist dritte Veranstaltung dieser Reihe.

Zeit und Ort

  • Die öffentliche Veranstaltung findet auf Deutsch statt, der Eintritt ist frei
  • Dienstag, 15. Mai 2018, 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr
  • Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin, Ihnestraße 21, 14195 Berlin, Raum A (Erdgeschoss)
  • Um Anmeldung wird gebeten: iueurope@iu.edu oder +49 30 698078849
38 / 49
Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub