Internationale Politische Theorie

(15221)

TypHauptseminar
Dozent/inFriederike Kuntz
RaumGarystr.55 302b
Zeit

Di, 14-16

Internationale Politische Theorie bezeichnet im Englischen für gewöhnlich ein Feld der wissenschaftlichen Beschäftigung mit grenzüberschreitender Politik auf der Schnittstelle zwischen den politikwissenschaftlichen (Teil-)Disziplinen der Internationalen Beziehungen und der Politischen Theorie. Diesem Verständnis gemäß befasst sich Internationale Politische Theorie mit der normativen Theoretisierung von Politik jenseits des Nationalstaates. Zu ihren Gegenständen zählen etwa die Legitimität grenzüberschreitender, politischer Ordnung, Ethik, Rechte und Pflichte, Gerechtigkeit, Demokratie, Gewalt und die Geschichte internationaler politischer Ideen. Dieses Verständnis von Internationaler Politischer Theorie wirft die Frage nach dem Verhältnis von Internationalen Beziehungen und Politischer Theorie und dem Völkerrecht sowie das Problem eines methodologischen Nationalismus und seiner politisch theoretischen Überwindung auf. Zugleich wird dieses Verständnis von Internationaler Politischen Theorie als nicht ausreichend kritisiert. Internationale Politische Theorie, so eine gängige Forderung, bedürfe der sozialtheoretischen Einbettung und Abklärung. In diesem Zusammenhang wird vor allem die Notwendigkeit einer Verschränkung von normativen Fragen mit empirischer Forschung zur Herausbildung von internationaler bzw. globaler Gesellschaft und ihren politischen wie normativen Dimensionen betont. Gegenstände einer so gewendeten Internationalen Politischen Theorie sind etwa globaler Konstitutionalismus, das Politische, Macht und der sowohl inhaltlich als auch normativ diskontinuierliche Gehalt von Konzepten, mit denen wir unsere Gegenwart beschreiben. Quer zu alldem verlaufen schließlich Strömungen, die Internationale Politische Theorie im Anschluss an Feminismus und Postkolonialismus verstehen. Das Seminar vermittelt einen exemplarischen Überblick über akademische Beiträge und Debatten zu den Konturen und Aufgaben Internationaler Politischer Theorie anhand ausgewählter Literatur. Im ersten Teil beschäftigt es sich mit verschiedenen Antworten auf die Frage „Was ist und zu welchem Zweck betreiben wir Internationale Politische Theorie?“. Vor diesem Hintergrund widmet es sich in vertiefender Absicht im zweiten Teil Themenfeldern und Gegenständen Internationaler Politischer Theorie unter Berücksichtigung der jeweiligen Verständnisse von Internationaler Politischer Theorie. Mögliche Topoi in diesem Kontext sind Gerechtigkeit, Migration, Menschenrechte, Macht und internationale politische Ideen bzw. Konzepte. Die Bereitschaft, englischsprachige Texte zu lesen, wird vorausgesetzt.

Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub