Dr. Friederike Schmitz

schmitz

Arbeitsbereich Politische Theorie und Philosophie

Postdoc (Stipendiatin Fritz Thyssen Stiftung), November 2015 - Oktober 2017

E-Mail
friederike.schmitz[at]posteo.de

Seit 2014: Freiberufliche Tätigkeit als Publizistin und Autorin zur Ethik und Politik des Mensch-Tier-Verhältnisses

11/2015-10/2017: Postdoc am Arbeitsbereich Politische Theorie und Philosophie mit dem Forschungsprojekt „Tiere in der politischen Theorie“
 
04/2014-09/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität

11/2013: Promotion in Philosophie mit der Arbeit „David Hume als therapeutischer Philosoph. Eine Auflösung der Induktionsproblematik mit wittgensteinianischer Methode“

04/2012-03/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Philosophischen Seminar der Universität Tübingen

10/2008-09/2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Philosophischen Seminar der Universität Heidelberg

10/2001-08/2008: Studium der Philosophie und der Neueren deutschen Literaturwissenschaft in Heidelberg, Cambridge und Berlin

Aktuelles Forschungsprojekt:  „Tiere in der politischen Theorie“.

Dazugehörige Themenbereiche:
- Idee und Struktur politischer Theorien im Hinblick auf die Berücksichtigung von Tieren
- Charakteristika und Verhältnis der sozialen Bewegungen für Tierschutz, Tierrechte und Tierbefreiung
- Tierbefreiung und Anarchismus
- Ideale und nicht-ideale Gerechtigkeitstheorien für Tiere

Weitere Forschungsinteressen:
- Umweltethik, Umweltpolitik
- Postwachstumstheorien
- Wittgenstein
- Intersektionalität

Herausgeberschaft

  • Tierethik. Grundlagentexte, Suhrkamp Verlag 2014.

Monographie

  • David Hume als therapeutischer Philosoph. Eine Auflösung der Induktionsproblematik mit wittgensteinianischer Methode, online und open access auf dem Heidelberger Dokumentenserver unter http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/16723, 2014.

Aufsätze und Buchbeiträge

  • »Animal ethics and human institutions: Integrating animals into political theory« erscheint in The Political Turn in Animal Ethics, hrsg. von Robert Garner und Siobhan O'Sullivan, Rowman & Littlefield 2016.
  • Eintrag »Moralische Akteure/moralische Subjekte/moralische Objekte« erscheint im Handbuch Tierethik, hrsg. von Dagmar Borchers und Johann S. Ach, Metzler Verlag 2016.
  • »Tierschutz, Tierrechte oder Tierbefreiung?« erscheint im MenschenRechtsMagazin 2/2015 im Themenschwerpunkt Tierrechte und Menschenrechte.
  • Lexikonbeiträge zu »Vertragstheorien«, »Sport« und »Landwirtschaft« (letzterer zusammen mit Daniel Mettke) erscheinen im Lexikon der Mensch/Tier-Beziehungen, hrsg. von Arianna Ferrari und Klaus Petrus, transcript 2015.
  • »Tierethik – eine Einführung«, in Tierethik. Grundlagentexte (s.o.).
  • »On Kant’s Conception of Inner Sense: Self-Affection by the Understanding«, im European Journal of Philosophy, online veröffentlicht am 08.05.2013.
  • »Hume's anti-sceptical dissolution of the problem of induction«, in: Contexts, Values, Disagreements. Proceedings of the 34th International Wittgenstein Symposium, öbv&hpt, 2011.
  • »Transparentes Weiß und das Verhältnis von Sprache und Welt – Wittgensteins ›Lösung‹ des Rätsels«, in: Time and History. Proceedings of the 28th International Wittgenstein Symposium, öbv&hpt, 2005.

 

banner_vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub
banner_logo_hrup