Klaus Jacob im Interview mit dem Handelsblatt über die Nutzung von Erdöl in Deutschland

News vom 08.10.2019

In einem Videointerview mit dem Handelsblatt zur Nutzung von Öl als nach wie vor wichtigster Energieträger in Deutschland unterstreicht Klaus Jacob die Notwendigkeit, dass fossile Ressourcen gar nicht erst gefördert werden, sondern unter der Erde verbleiben. Dafür müssten die entsprechenden Rahmenbedingungen nicht nur als Klimaschutzpolitik, sondern auch als Ressourcenpolitik gesetzt werden.

Einspar- und Substitutionspotentiale im Verkehrs- und Wärmebereich sind gut bekannt. Zuwenig ist in der öffentlichen Diskussion ist, dass die hiesige Chemieindustrie einer der größten Abnehmer von Mineralölprodukten ist und hier erhebliche Potentiale bisher unausgeschöpft bleiben.

Das Video können Sie hier abrufen.

8 / 100