Springe direkt zu Inhalt

Projekt der FFU und der teri University erhält 1. Preis “Bildung für nachhaltige Entwicklung“

German-Indian Sustainability and Climate Change Dialogue

News vom 01.12.2009

Das FFU-Projekt „German-Indian Sustainability and Climate Change Dialogue“  wurde am 30. November 2009 mit dem 1. Berliner Preis "Bildung für nachhaltige Entwicklung" im Rahmen des Dialogforums "Bildung – Wissenschaft – Nachhaltigkeit: Praxisbeispiele aus Wissenschaft und Forschung" ausgezeichnet. Die hochrangige Jury hat den von der Forschungsstelle für Umweltpolitik (Freie Universität Berlin) initiierten „German-Indian Sustainability and Climate Change Dialogue“ aus über 50 Projekten ganz verschiedener Fachrichtungen und Disziplinen mit innovativen Ideen und herausragenden Lösungsansätzen für globale Herausforderungen ausgewählt. Laut Juryentscheidungen leistet das Projekt einen besonderen wissenschaftlichen Beitrag für "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Der 1. Preis "Bildung für nachhaltige Entwicklung" wurde gemeinsam von Staatssekretärin Nehring-Venus und Staatssekretär Dr. Husung an drei Projekte vergeben.

Der „German-Indian Sustainability and Climate Change Dialogue“ (GISCCD) ist eine Dialogplattform der Forschungsstelle für Umweltpolitik (FFU). Kooperationspartner sind die teri University und das The Energy and Resources Institute (teri)in New Delhi. Der GISCCD bringt Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft aus Indien und Deutschland in Workshops und Konferenzen zusammen und fördert die Diskussion über die Herausforderungen und Chancen des Klimaschutzes und der nachhaltigen Entwicklung. Ein Ziel ist es, Kooperationspotentiale zu erkennen und zu nutzen. In Rahmen GISCCD wird ein intensiver akademischer  Austausch praktiziert, bei dem Studierende und Wissenschaftler beider Institute mit Experten des Gastlandes vernetzt werden.

 

Kontakt: Dr. Kirsten Jörgensen: kirstenj@zedat.fu-berlin.de