Springe direkt zu Inhalt

Maledivischer Präsident zu Gast an Freier Universität

Mohamed Nasheed kämpft für sein Land: Eindringlicher Appell gegen den Klimawandel

 

News vom 05.03.2010

Am höchsten Punkt ragt die Inselgruppe der Malediven gerade einmal zweieinhalb Meter aus dem Indischen Ozean. An den meisten Stellen sind es nur ein Meter oder weniger. Der Staatspräsident der Malediven, Mohamed Nasheed, greift zu spektakulären Maßnahmen, wenn es darum geht, auf die verheerenden Folgen des Klimawandels für sein Land aufmerksam zu machen. So war er Mitte Oktober kurzerhand mit seinem Kabinett abgetaucht: Auf dem Meeresboden hatte Nasheed einen Aufruf zur Reduzierung des umweltschädlichen Ausstoßes von Kohlendioxid unterzeichnet. Am 11. März kommt er für einen Vortrag an die Freie Universität: „The Maldives: Leading the Fight Against Climate Change” (Vortrag in englischer Sprache).

 

Mohamed Nasheed,
Präsident der Malediven:

"The Maldives: Leading the Fight
Against Climate Change"

 

Kontakt und Information:
Dr. Kirsten Jörgensen
Environmental Policy Research Center
Ihnestraße 22, D-14195 Berlin
Tel.: (+)49 - 30 - 838 55097,
Fax: (+)49 - 30 - 838 56685

E-Mail: kirstenj@zedat.fu-berlin.de