Auftaktveranstaltung des sogenannten „National Desk“ des Projekts WinWind am 11. Januar 2018

News vom 09.01.2018

Das Projekt WinWind wird im Rahmen von Horizon 2020 von der Europäischen Union gefördert und vom Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU) der Freien Universität koordiniert. Neben dem FFU sind elf weitere Partnerorganisationen aus Deutschland, Italien, Lettland, Norwegen, Polen und Spanien beteiligt.

Im Rahmen von WinWind (Akronym für „Winning social acceptance for wind energy in wind energy scarce regions“) kooperieren Forschungseinrichtungen, nationale Energieagenturen, Verbände, Planungsbüros und Beratungsunternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien, mit dem Ziel, die gesellschaftliche Akzeptanz in Regionen mit vergleichsweise schwachem Ausbau der Windenergie zu untersuchen und zu stärken.

Bei dem Ländertisch („national desk“) handelt es sich um ein informelles Diskussionsforum bestehend aus den nationalen Projektpartnern und weiteren Marktakteuren und Stakeholdern aus den Zielregionen Sachsen und Thüringen, aber auch darüber hinaus.

Koordiniert wird der Ländertisch in Zusammenarbeit zwischen seecon Ingenieure GmbH und dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin. Die TeilnehmerInnen des Ländertisches treffen sich regelmäßig, mindestens jedoch dreimal im Rahmen der Projektlaufzeit. Mit dem Ländertisch sollen folgende Ziele verfolgt werden:

  • Dialog und Erfahrungsaustausch,
  • Identifizierung von Akzeptanzfaktoren in den Zielregionen Sachsen und Thüringen,
  • Identifizierung von bewährten und innovativen Maßnahmen und Konzepten zur Akzeptanzförderung und entsprechende Unterstützung des Konsortiums bei der Fallstudienauswahl,
  • Sondierung von Möglichkeiten eines Transfers von bewährten Maßnahmen und Konzepten aus anderen Regionen,
  • Unterstützung der Projektpartner bei der Verbreitung der Projektergebnisse.

Experten aus den Modellregionen Schleswig-Holstein und Brandenburg werden bedarfsweise eingeladen. Neben den internen Treffen des Ländertisches sind auch drei thematische Workshops geplant, die sich an einen breiteren Adressatenkreis richten und besonders relevante Themen der Zielregionen aufgreifen sollen. Die Planung der thematischen Workshops soll im Rahmen des ersten Treffens des Ländertisches erfolgen.

Das erste Treffen des Ländertisches Deutschland findet statt am 11.01.2018 um 12:00 im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Garystr. 35, 14195 Berlin, Konferenzraum HFB/K III (Obergeschoss)

Hier finden Sie die Agenda.

85 / 100