Springe direkt zu Inhalt

Identifikation nicht-nuklearer Projekte für die deutsch-ukrainische Zusammenarbeit

Förderung:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Projektlaufzeit:
01.11.2000 — 31.10.2001
Ansprechpartner/in:
PD Dr. Lutz Mez

Projektpartner:

Öko-Institut

Projektbeschreibung

Im Rahmen der deutsch-ukrainischen Zusammenarbeit hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, einen Konsultationsprozess eingeleitet, in dessen Verlauf umsetzbare Projekte im nicht-nuklearen Bereich identifiziert und entwickelt werden. Diese Projekte sollen:

  • ökologische Entlastungen bewirken
  • unter den spezifischen Bedingungen der Ukraine (schlechte Energieeffizienz, Energieimportabhängigkeit, Non payment-Probleme etc.) umsetzbar sein
  • einen möglichst effizienten Mitteleinsatz vorsehen sowie
  • in weitgehender Abstimmung mit ukrainischen Regierungsstellen vorbereitet und durchgeführt werden.

Darüber hinaus wurden Projektträger auf ukrainischer und deutscher Seite identifiziert, die in der Lage sind, derartige Projekte zu übernehmen bzw. durchzuführen.