Springe direkt zu Inhalt

Climate Technology Initiative. Capacity Building für mittel- und osteuropäische Staaten sowie für Nachfolgestaaten der Sowjetunion

Förderung:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Projektlaufzeit:
01.01.1999 — 31.12.2005
Ansprechpartner/in:
PD Dr. Lutz Mez

Projektpartner:

Umweltbundesamt (UBA)
ITUT e.V., Leipzig

Projektbeschreibung

Die Climate Technology Initiative (CTI) wurde 1995 auf der ersten Vertragsstaatenkonferenz zur Klimarahmenkonvention von 23 OECD-Staaten und der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Sie unterstützt die Ziele der Klimarahmenkonvention und fördert insbesondere die internationale Kooperation für eine beschleunigte Entwicklung und Diffusion klimafreundlicher Technologien und Verfahren. Arbeitsschwerpunkte der Initiative bilden Informationsverbreitung, Fortbildung und Kapazitätsbildung.

Der Klimawandel ist eine Herausforderung für die gesamte Weltgemeinschaft. Nicht nur die Industrieländer als Hauptemittenten klimaschädlicher Gase, sondern auch die Entwicklungs- und Schwellenländer sowie die in Transformation befindlichen Länder müssen sich ihrer globalen Verantwortung stellen. Nachhaltige Lösungen im Energieversorgungsbereich durch Diffusion erfolgreicher Politiken und Dissemination umweltfreundlicher Technologien in einem immer schneller expandierenden Welthandel sind ein wichtiger Beitrag zu den mit der Klimarahmenkonvention und dem Kyoto-Protokoll eingegangenen Verpflichtungen. Dies wird durch die Climate Technology Initiative mit Aktivitäten in Afrika, Asien, Mittel- und Osteuropa sowie in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion unterstützt.

Seit 1999 werden Seminare zur Kapazitätsbildung für die mittel- und osteuropäischen Staaten und die Nachfolgestaaten der Sowjetunion veranstaltet, die seit 2001 regelmäßig jährlich stattfinden, insbesondere auch mit dem Ziel, die Pflege und den weiteren Ausbau eines bereits verlässlichen und hervorragend nutzbaren Netzwerks für Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu gewährleisten. Primäre Zielgruppe sind Entscheidungsträger und Energieexperten von Ministerien, Energieagenturen und Energieeffizienzzentren aus 24 Staaten aus diesem Raum. Experten aus OECD-Ländern und von internationalen Organisationen tragen ebenfalls zu Know how-Transfer und Erfahrungsaustausch bei und initiieren regionale und sektorale Kooperationen.

Neben Querschnittssitzungen werden auch sektorale Schwerpunktsitzungen zu den Themen erneuerbare Energien und Energieeffizienz sowie zu den Erfolgsbedingungen für Politiken und Maßnahmen (Ökologische Finanzreform, Emissionshandel, flankierende Maßnahmen) abgehalten. Aktuelle Bedeutung kommt u.a. dem Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch über die flexiblen Mechanismen des Kyoto-Protokolls (Joint Implementation Projects und Clean Development Mechanism) zu, wie auch der Ausgestaltung eines Emissionshandelssystems und dessen weltweiter Umsetzung.

Publikationen

Krug, Michael / Mez, Lutz / Piening, Annette  et al. (Mitarbeit):  In: Umweltbundesamt (Hrsg.) / Federal Environmental Agency (ed.): Best Practice in Climate Technology and Energy Efficiency in Central and Eastern Europe. Seminar Proceedings of the Capacity Building Seminar held 6 - 10 December 1999 in Marienthal/Ostritz in Germany in the framework of the Climate Technonology Initative (CTI). In: Texte Series. No. 27/00, 2000 Berlin, 336 p.

Mez, Lutz / Tempel, Sybille / Krug, Michael In: Umweltbundesamt (Hrsg.) / Federal Environmental Agency (ed.): Climate Technology and Energy Efficiency - Disseminating "Best Practice" Experience. Seminar Proceedings of the Capacity Building Seminar held on 5 - 9 December 2001 in Ostritz in Germany in the framework of the Climate Technonology Initative (CTI). In: Reihe "Climate Change" No. 03/02, 2002 Berlin, 278 p.

Mez, Lutz / Tempel, Sybille / Krug, Michael In: Umweltbundesamt (Hrsg.) / Federal Environmental Agency (ed.): Climate Technology and Energy Efficiency - From "Best Practice" Experiences to Policy Diffusion. Seminar Proceedings of the Capacity Building Seminar held on 16 - 20 November 2002 at the Evangelische Akademie Tutzing in the framework of the Climate Technonology Initative (CTI). 2003 Berlin, 202 p.

Mez, Lutz / Sybille Tempel / Michael Krug  In: Umweltbundesamt (Hrsg.) / Federal Environmental

Agency (ed.): Climate Technology and Energy Efficiency – Challenges and Chances for Climate Technology. Seminar Proceedings of the Capacity Building Seminar for CEE/FSU Countries held on 20 – 24 September 2003 at the Evangelische Akademie Tutzing in the framework of the Climate Technology Initiative (CTI). 2004 Berlin, 313 p.

Mez, Lutz / Sybille Tempel / Michael Krug  In: Umweltbundesamt (Hrsg.) / Federal Environmental

Agency (ed.): Climate Technology and Energy Efficiency – Using the Kyoto Mechanisms. Seminar Proceedings of the Capacity Building Seminar for CEE/FSU Countries held on 16 – 20 October 2004 at Breitenfelder Hof Leipzig in the framework of the Climate Technology Initiative (CTI). 2004 Berlin, 93 p.,

Mez, Lutz; Tempel, Sybille; Krug, Michael (ed.): Climate Technology and Energy Efficiency – Sustainable Pathways to Climate Change Mitigation Policies and Management.
Seminar Proceedings of the Capacity Building Seminar for CEE/FSU Countries held on 22 – 26 October 2005 at Breitenfelder Hof Leipzig in the framework of the Climate Technology Initiative (CTI). 2005 FFU Berlin, 196 p.

Proceedings A (Contents, Program, Participants)
Proceedings B (Session 1)
Proceedings C (Session 2)
Proceedings D (Session 3)
Proceedings E (Session 4)