Springe direkt zu Inhalt

Forschungsprojekt ARDU (Accommodating Regional Diversity in Ukraine) am Start

News vom 22.02.2019

Im Forschungsprojekt wird untersucht, inwiefern ethnische, sprachliche und regionale bzw. lokale Identitäten mit politischen Reformen in der Ukraine vereinbar sind. Das Projekt wird von Aadne Aasland, Ph.D. (Oslo), geleitet. Prof. Dr. Sabine Kropp untersucht als Kooperationspartnerin Möglichkeiten und Grenzen von Dezentralisierungs-/Föderalisierungsreformen. Das Projekt wird finanziert vom Research Council of Norway.

Nähere Informationen finden Sie unter: https://blogg.hioa.no/ardu/2018/10/18/hei-verden/

42 / 87
Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub