Springe direkt zu Inhalt

Ein Europa der Bürger? Entwicklung und Einfluss zivilgesellschaftlicher Organisationen in Europa

(15074)

TypProseminar
Dozent/inDr. Ulla Pape
RaumIhnestr. 22 UG 4 Seminarraum
Beginn17.10.2019 | 14:00
Zeit

Donnerstag, 14-16 Uhr

Das Seminar thematisiert die Entwicklung und den Einfluss zivilgesellschaftlicher Akteure in Europa, wobei sowohl lokale, nationale wie auch europaweite Organisationen und Bewegungen berücksichtigt werden. Ausgehend vom Buch „Civil Society“ von Michael Edwards werden wir zunächst theoretische Ansätze zum Studium der Zivilgesellschaft behandeln, um uns danach die zivilgesellschaftlichen Traditionen und Entwicklungen in sieben europäischen Ländern (Spanien, Frankreich, Niederlande, Deutschland, Polen, Ungarn und Russland) genauer anzusehen. In jeder Länderstudie betrachten wir sowohl die historische Entwicklung wie auch die aktuelle rechtliche und politische Situation zivilgesellschaftlicher Organisationen. Besondere Berücksichtigung gilt den transnationalen Beziehungen innerhalb der Zivilgesellschaft und der Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen auf der europäischen Ebene. Dabei werden auch Instrumente der EU Kommission beleuchtet, wie z.B. die European Citizens‘ Initiative, die eine stärkere Bürgerbeteiligung in Europa erreichen wollen. Ein weiterer Themenschwerpunkt des Seminars ist das Erstarken autoritärer Strömungen und die damit verbundenen Einschränkungen zivilgesellschaftlicher Organisationen in einigen Ländern Europas. Literatur: Adloff, Frank (2005), Zivilgesellschaft. Theorie und politische Praxis, Frankfurt / New York: Campus Verlag; Edwards, Michael (2014), Civil Society, 3rd edition, Cambridge: Polity Press.

Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub