Springe direkt zu Inhalt

Evaluation der Betreuungssituation

Bei der Evaluation der Betreuungssituation am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaft handelt es sich um eine außerplanmäßige Evaluation, die sich an Studierende richtet, die Ihre Bachelor- oder Masterarbeit erfolgreich am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin geschrieben und abgegeben haben.

Warum soll ich an der Befragung teilnehmen?

Viele gute Gründe sprechen dafür, sich an dem Projekt zu beteiligen: Das Ausfüllen des Fragebogens bietet die Chance, die individuellen Betreuungserfahrungen zu reflektieren. Mit Ihrer Beteiligung leisten Sie zusätzlich einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung

  • des Angebots an Betreuung während der Abschlussarbeit
  • der Beratungs- und Serviceeinrichtungen der Universität
  • des Überblicks über die derzeitige Betreuungssituation am Fachbereich.

Gibt es auch eine englische Übersetzung?

Nein, bisher gibt es leider keine englische Übersetzung der Evaluation. Wir arbeiten jedoch daran.

Wie kann ich an der Befragung teilnehmen?

Wenn Sie ab dem Wintersemester 2017/18 Ihre Abschlussarbeit am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaft abgegeben haben und per E-Mail einen Zugangscode erhalten haben, erhalten Sie auch den Zugang zum Online-Fragebogen.

Sie bekommen via E-Mail eine URL zugeschickt, in der Ihr persönlicher Zugangscode für die Evaluation schon eingebaut ist. Sollte es dennoch einmal zu Schwierigkeiten mit der URL kommen und Sie keinen Zugang zu der Evaluation erhalten, wenden Sie sich bitte an uns.

Welche Funktion hat der Zugangscode und die URL?

Der zufällig generierte persönliche Zugangscode (Pin oder Token), der Ihnen per E-Mail mitgeteilt wurde bzw. wird funktioniert wie ein individueller Schlüssel für die Evaluation. In der URL, die Sie von uns im Idealfall zugeschickt bekommen, ist dieser Zugangscode schon implementiert.

Ohne Zugangscode ist die Teilnahme an der Befragung nicht möglich. So ist sichergestellt, dass der Fragebogen nur von Personen ausgefüllt werden kann, die zur Zielgruppe gehören. Jede PIN oder Token wird nur ein Mal vergeben und berechtigt zum einmaligen vollständigen Ausfüllen des Fragebogens. Sie können innerhalb des Befragungszeitraums jederzeit mit der gleichen PIN oder dem gleichen Token an der Stelle weitermachen, wo Sie zuletzt aufgehört haben, solange Sie die Befragung nicht endgültig abgeschlossen haben. Über den Zugangscode sind keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich.

Wie wird die Anonymität gewährleistet?

Zwischen Befragungsdaten und persönlichen Daten ist kein Zusammenhang herstellbar. Auch mithilfe des Tokens ist ein Rückschluss auf Angaben im Fragebogen möglich. Alle Ergebnisdarstellungen aus den Befragungen werden aggregiert publiziert, sodass keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen oder Betreuer*innen möglich sind.

Was geschieht mit den Ergebnissen der Studie?

Die Ergebnisse aus der Betreuungsbefragung fließen in die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften ein.
Wir möchten uns einen Überblick verschaffen welche Herausforderungen und Schwierigkeiten Ihnen in dieser Studienphase begegnen, welche Hilfestellungen Sie benötigen und an welchen Stellen Verbesserungsbedarf besteht.

Wen kann ich ansprechen, falls ich weitere Fragen habe?

Bei weiteren Fragen oder Anmerkungen zur Evaluation oder allgemeiner Art zum Thema Studium und Lehre können Sie gerne das Team der Qualitätssicherung des Fachbereiches Politik- und Sozialwissenschaften (qualitaetssicherung@polsoz.fu-berlin.de) kontaktieren.
Frau Regulin und Frau Brieskorn stehen Ihnen bei diesen Fragen gerne als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Schlagwörter

  • Bachelorarbeit
  • Evaluation
  • Masterarbeit