Kulturelle Gemeinsamkeiten und kulturelle Unterschiede zwischen den gegenwärtigen und zukünftigen Ländern der Europäischen Union

Leiter

Prof. Dr. Jürgen Gerhards

Mitarbeiter

Michael Hölscher, M.A.

Fragestellung

Die EU ist um zehn Länder erweitert, die Aufnahme zwei weiterer ist geplant. Dabei werden in den Debatten vor allem die wirtschaftlichen Disparitäten zwischen den bisherigen Mitgliedern und den Beitrittskandidaten thematisiert. Chancen und Probleme einer weiteren Integration von Gesellschaften in die EU hängen aber nicht nur von den ökonomischen Unterschieden zwischen den verschiedenen Ländern ab, sondern auch von den kulturellen Differenzen zwischen den Mitgliedsländern und den Beitrittsländern. Je stärker diese sind, desto schwieriger wird sich die Osterweiterung gestalten - ein Argument, das gerade im Hinblick auf die Aufnahme der Türkei von vielen Analysten ins Feld geführt wird. Wir untersuchen in dem Projekt, inwieweit sich die Mitgliedsländer und die Beitrittskandidaten der Europäischen Union in fünf zentralen Wertebereichen (Religion, Familie/Partnerschaft/Geschlechterrollen, Wirtschaft, Wohlfahrtsstaat, Politik) unterscheiden.

Forschungsmethoden

Grundlage unserer Analysen bilden Sekundäranalysen von repräsentativen Bevölkerungsbefragungen, die in west- und osteuropäischen Ländern durchgeführt wurden. Die wichtigsten Datensätze für uns sind die "European Values Study" von 1999/2000 und verschiedene Erhebungen im Rahmen des "International Social Survey Programme". Die quantitativen Auswertungen werden ergänzt um qualitative Länderinformationen.

Laufzeit

01.01.2002 – 31.03.2005

Förderung

Die VolkswagenStiftung fördert das Projekt im Rahmen des Schwerpunkts "Einheit in der Vielfalt? Grundlagen und Voraussetzungen eines erweiterten Europas".

Publikationen

  • Gerhards, Jürgen & Silke Hans (2011): Why not Turkey? Attitudes towards Turkish Membership in the EU among Citizens in 27 European Countries. Journal of Common Market Studies 49(4): 741-766.
  • Gerhards, Jürgen (2010): Non-Discrimination Towards Homosexuality: The European Union’s Policy and its Support among Citizens in 27 European Countries. International Sociology 25 (1): 5-28.
  • Gerhards, Jürgen, Sylvia Kämpfer & Mike S. Schäfer (2009): Gender Equality: The EU Script and its Support in the Member States. Sociology 43(3): 515-534.
  • Gerhards, Jürgen (2009): Culture. Differences and Communalities between the Member Countries of the European Union. In: Stefan Immerfall & Göran Therborn (eds.): Handbook of European Societies edited by New York:. Springer, S. 157-215.
  • Gerhards, Jürgen (2009): The Idea of Equality of All Europeans and How It Is Supported by the Citizens of the European Union. In: Yilmaz Esmer, Hans-Dieter Klingemann & Bi Puranen (eds.): Religion, Democratic Values and Political Conflict (Festschrift in Honor of Thorleif Pettersson). Uppsala: Acta Universitatis Upsaliensis, S. 61-72.
  • Gerhards, Jürgen & Holger Lengfeld (2008): Support for European Union Environmental Policy by Citizens of EU Member and Accession States. Comparative Sociology 7: 215-241.
  • Gerhards, Jürgen & Holger Lengfeld (2008): The Growing Remit of the EU in Climate Change Policy and Citizens’ Support across the Union. Journal of European Social Policy18: 337-341.
  • Gerhards, Jürgen (2008): Free to Move? The Acceptance of Free Movement of Labour and Non-Discrimination among Citizens of Europe. European Societies 10: 121-140.
  • Gerhards, Jürgen & Philipp Hessel (2008): Das Globalisierungsskript der Europäischen Union und seine Unterstützung bei den Bürgerinnen und Bürgern in 15 Mitgliedsländern der EU [The European Union’s Script of Globalisation and its Support by Citizens in 15 Member States]. Berliner Journal für Soziologie 18(4): 596-622.
  • Gerhards, Jürgen (2007): Cultural Overstretch? The Enlargement of the European Union and the Cultural Differences between Old and New Member States and Turkey. London/New York: Routledge.
  • Gerhards, Jürgen & Holger Lengfeld (2006): Das Ökologieskript der Europäischen Union und seine Akzeptanz in den Mitglieds- und Beitrittsländern der EU [The European Union’s Ecological Script and Its Acceptance by the Citizens of the EU Member and Candidate Countries]. Zeitschrift für Soziologie 35: 24-40.
  • Gerhards, Jürgen (2006): Cultural Overstretch? Die Erweiterung der EU und die kulturellen Unterschiede zwischen den Mitglieds- und Beitrittsländern und der Türkei [Cultural Overstretch? EU’s Enlargement and Cultural Differences Between Member and Accession States and Turkey]. In: Karl-Siegbart Rehberg (ed.): Soziale Ungleichheit - Kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München, Teil 1. Frankfurt/M.: Campus, S. 326-338.
  • Gerhards, Jürgen (2006): Die Europäische Union, der Beitritt der Türkei und das Schweigen der Soziologie [The European Union, the Accession of Turkey and the Silence within Sociology]. In: Karl-Siegbart Rehberg (ed.): Soziale Ungleichheit - Kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München, Teil 2. Frankfurt/M.: Campus, S. 1103-1111.
  • Hölscher, Michael & Jürgen Gerhards (2006): Europäischer Verfassungspatriotismus und die Verbreitung zentraler Werte in den Mitglieds- und Beitrittsländern der EU und der Türkei. In: Helmut Heit (ed.): Die Werte Europas. Verfassungspatriotismus und Wertegemeinschaft in der EU? Münster u.a.: Lit Verlag.
  • Hölscher, Michael (2006): Wirtschaftskulturen in der erweiterten EU. Die Einstellungen der Bürgerinnen und Bürger im europäischen Vergleich. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Gerhards, Jürgen Gerhards, in Zusammenarbeit mit Michael Hölscher (2005): Kulturelle Grenzen der Europäischen Union. Unterschiede zwischen den Mitglieds- und Beitrittsländern und der Türkei. Wiesbaden (2., durchgesehene Auflage 2006).
  • Gerhards, Jürgen (2005): Kulturelle Überdehnung? Die Erweiterung der EU und die kulturellen Unterschiede zwischen der EU und der Türkei [Cultural Overstretch? The Enlargement of the EU and Cultural Differences between EU and Turkey]. Der Bürger im Staat 55(3): 98-103.
  • Gerhards, Jürgen (2004): Europäische Werte – Passt die Türkei kulturell zur EU [European Values – Is Turkey Culturally Compatible With Europe?]. Aus Politik und Zeitgeschichte B 38: 14-20.
  • Gerhards, Jürgen & Michael Hölscher (2003): Kulturelle Unterschiede zwischen Mitglieds- und Beitrittsländern der EU. Das Beispiel Familien- und Gleichberechtigungsvorstellungen [Cultural Differences between Member States and Accession Countries of the European Union. The Example of Family Values]. Zeitschrift für Soziologie 32: 206-225.
Soziologie - Euiropäische Gesellschaften