Springe direkt zu Inhalt

Medien als Mittler und Mittel Jugendlicher im Diskurs zu ethischen, rechtlichen und sozialen Fragen der modernen Medizin und Biotechnologie

Leiter

Prof. Dr. Bernd Schorb (Universität Leipzig, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft)

Mitarbeiter

Mike S. Schäfer, M.A.

Homepage

http://www.gen-diskussion.de

Fragestellung

Das medienpädagogische Praxisprojekt wird federführend am Lehrstuhl für Medienpädagogik und Weiterbildung der Universität Leipzig realisiert. Es zielt darauf ab, Jugendliche am öffentlichen Diskurs zum Thema Gentests - als einem aktuellen Thema der modernen Medizin und Biotechnologie - zu beteiligen. Mädchen und Jungen werden in Gruppenprojekten angeregt, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, eine qualifizierte Meinung dazu zu entwickeln und ihre Position mittels eines Medienproduktes zum Ausdruck zu bringen. Im Rahmen einer Jugendkonferenz diskutieren die Heranwachsenden mit PolitikerInnen und WissenschaftlerInnen, vermitteln ihnen ihre Sichtweisen auf das Thema und entwickeln einen Forderungskatalog an Politik und Wissenschaft. Der Lehrstuhl für Makrosoziologie der Freien Universität Berlin stellt für dieses Projekt Fachwissen über die öffentlich diskutierten ethischen, sozialen und rechtlichen Implikationen von Biowissenschaften zur Verfügung. Zudem ist er an der Konzeption und Duchführung einer begleitenden Evaluation dieses Praxisprojektes beteiligt.

Laufzeit

01.08.2005 - 31.07.2006

Forschungsförderung

Das Projekt wird vom BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderschwerpunktes „Ethische, rechtliche und soziale Aspekte (ELSA) der modernen Biowissenschaften“ gefördert.

Soziologie - Euiropäische Gesellschaften