Springe direkt zu Inhalt

Lokale Öffentlichkeiten im digitalen Wandel. Öffentlichkeitsmodelle und empirische Indikatoren

Institution:

Freie Universität Berlin

Mitarbeiter/innen:
Förderung:

vhw e.V.

Ansprechpartner/in:
Prof. Dr. Ulrike Klinger
Projektteam: Ulrike Klinger, Katerina Vandeva, Otfried Jarren, Renate Fischer, Alexa Keinert (v.l.n.r.)

Projektteam: Ulrike Klinger, Katerina Vandeva, Otfried Jarren, Renate Fischer, Alexa Keinert (v.l.n.r.)

Dieses Forschungsprojekt befasst sich explizit mit Öffentlichkeit auf lokaler Ebene und der Frage, wie die Qualität lokaler Öffentlichkeit empirisch messbar gemacht werden kann. Die Kontextbedingungen lokaler Öffentlichkeiten sind zur Zeit von massiven Transformationsprozessen erfasst: durch gesellschaftlichen Wandel (v.a. starke segmentäre Differenzierungsprozesse) sowie einem Medienwandel, der mit Digitalisierung nur unzureichend beschrieben ist. Aus dem vormaligen Massenmediensystem entwickelt sich ein allgemeines Medien- und Kommunikationssystem für unterschiedliche Formen von Information wie Kommunikation: aus dem dominant professionell bestimmten und stark von professionellen Akteur*innen und Eliten beeinflussten Massenmediensystem (Presse, Radio, Fernsehen) entsteht ein Medien- und Kommunikationssystem, dass sowohl für Individual-, Gruppen- als auch Massenkommunikation von Einzelnen genutzt werden kann. Damit ändern sich die Bedingungen für (lokale) Öffentlichkeiten fundamental.

Die Herausbildung und Erhaltung von gesellschaftlichem Zusammenhalt muss vor diesem Hintergrund gedacht und untersucht werden. Es ist zu klären, wie kommunale Instanzen politische Kommunikationsprozesse gestalten müssen, um ihre jeweiligen Aufgaben erfüllen zu können. Auf der Basis eines modularen Öffentlichkeitsmodells soll in mehreren Fallstudien getestet werden, ob und wie die Qualität lokaler Öffentlichkeit empirisch messbar und damit vergleichbar gemacht werden kann.

Das Projekt steht unter der gemeinsamen Leitung von Prof. Dr. Ulrike Klinger (FU Berlin) und Prof. Dr. Otfried Jarren (Universität Zürich).

Zentrale Fragestellungen:

  • Welche Auswirkungen haben die gesellschaftlichen Veränderungs- und die medialen Transformationsprozesse auf lokale Öffentlichkeiten?
  • Wie kann man die Qualität lokaler Öffentlichkeiten empirisch beobachtbar, messbar und vergleichbar machen?

Relevante Publikationen:

Schlagwörter

  • Lokale Öffentlichkeit, Digitalisierung, Medienwandel, empirische Indikatoren
Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS