Rechtsphilosophie nach Ernst Bloch

(15220)

TypHauptseminar
Dozent/inTim Wihl
RaumGarystr.55 301
Zeit

Mo, 12-14

Das Seminar soll in die Rechts- und politische Philosophie von Ernst Bloch einführen. Bloch ist einer der produktivsten und originellsten Denker des 20. Jahrhunderts; sein Werdegang spiegelt insbesondere die politischen Umbrüche und Extreme seiner Zeit (Weltkriege, Faschismus, Realsozialismus) in hervorstechender Weise wider. Bekannt geworden ist Bloch vor allem durch „Das Prinzip Hoffnung“ und seine vehemente Unterstützung der 68er Bewegung. Bevor er aus der DDR emigrierte, verfasste er noch sein rechtsphilosophisches Hauptwerk „Naturrecht und menschliche Würde“. Bloch ist der Philosoph der Zukunft der Politik, ihres antizipierenden Moments, ihrer Utopien. In vielleicht noch originellerer Weise deckt Bloch aber auch im Recht zukunftsweisende Züge auf: das große Versprechen des kritischen Naturrechts. Bloch mag in unserer pessimistischen Zeit der unzeitgemäßeste politische Denker genannt werden. Gerade das macht ihn heute wieder interessant.

Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub