Lange Nacht der Wissenschaften 2017

24.06.2017 | 20:00 s.t. - 22:00

Die Arbeitsstelle Europäische Integration lädt zur Podiumsdiskussion

„Postfaktische Politik? Ein fachkundiger Faktencheck“


Ablauf:

ab 20:00 - Faktencheck EU: Minute Madness

ab 20:30 - Postfaktische Politik? Ein fachkundiger Faktencheck

Über Alternative Fakten haben wir im Vorfeld schon mit dem Tagesspiegel gesprochen. Den Teaser können Sie direkt hier oder der Tagesspiegelbeilage zur Langen Nacht der Wissenschaften lesen.

Teilnehmer der Diskussion:

Dr. Katharina Gnath, Senior Project Manager, Bertelsmann-Stiftung

Sophie Pornschlegel, Project Manager, Progressives Zentrum

Tobias Schulze, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, Fraktion Die Linke, Mitglied des Ausschusses für Europa- und Bundesangelegenheiten, Medien

Sasan Abdi-Herrle,Redakteur im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, ZEIT ONLINE

Prof. Dr. Simon Koschut, Gastprofessor, Otto-Suhr-Institut, Arbeitsstelle Transnationale Beziehungen, Außen- und Sicherheitspolitik

Prof. Dr. Vera van Hüllen, Gastprofessorin, Arbeitsstelle europäische Integration


Allgemeine Informationen zur Langen Nacht der Wissenschaften gibt es hier.

Tickets für die Lange Nacht der Wissenschaften gibt es unter diesem Link.

Zeit & Ort

24.06.2017 | 20:00 s.t. - 22:00

Campusbibliothek (Altbau, UG), Holzlaube, Freie Universität Berlin.

Anreise: LNDW-Sonderbusse: Route Blau bis Fabeckstraße, Halt 2 (Start/Ziel Habelschwerdter Allee 45 alle 5-8 Minuten); Route Grün bis Holzlaube, Halt 11 (Start/Ziel Habelschwerdter Allee 45 mit Anschluss U Freie Universität-Thielplatz alle 5-8 Minuten)
Haltestelle: Fabeckstraße und Holzlaube
Über: U Freie Universität-Thielplatz (U3)