HS - Sozialsysteme im Wandel – Ein europäischer Vergleich

(15235)

TypHauptseminar
InstitutionArbeitsstelle Internationale Politische Ökonomie
SemesterSoSe 2010
Veranstaltungsumfang
RaumIhnestr. 21 Raum E
Beginn16.04.2010 | 16:00
Zeit
Freitags, 16 – 18 Uhr.

Literaturliste

Die Literatur wird in der einführenden Sitzung besprochen. Die Veranstaltung wird durch das Blackboard unterstützt. Für einen aktiven Teilnahmeschein wird die Mitwirkung an einem Referat erwartet; für einen Leistungsschein ist zusätzlich das eigenständige Verfassen einer abschließenden Hausarbeit erforderlich.

 

 

Einführende Literatur:

 

Allmendinger, Jutta/Ludwig-Mayerhofer (Hrsg.): Soziologie des Sozialstaats. Gesellschaftliche Grundlagen, historische Zusammenhänge und aktuelle Entwicklungstendenzen, Weinheim/München 2000

Butterwegge, Christoph: Krise und Zukunft des Sozialstaates, 3. Aufl., Wiesbaden 2006

Christen, Christian/Michel, Tobias/Rätz, Werner: Sozialstaat. Wie die Sicherungssysteme

funktionieren und wer von den “Reformen“ profitiert, Hamburg 2003

Kaufmann, Franz-Xaver: Varianten des Wohlfahrtsstaates: Der deutsche Sozialstaat im

internationalen Vergleich, 5. Aufl., Frankfurt/ Main 2006

Metzler, Gabriele: Der deutsche Sozialstaat. Vom bismarckschen Erfolgsmodell zum

Pflegefall, Stuttgart/München 2003

Soziale Ungleichheiten, die von Sozialsystemen hervorgerufen, unterstützt bzw. abgebaut werden, verschieben sich. Im Seminar werden Ansätze, Methoden und Grenzen der Politikforschung diskutiert. Seit den 1990er Jahren wandelt sich das Selbstverständnis europäischer Wohlfahrtsstaaten von einem volks- bzw. sozialversichernden System hin zu einem “aktivierenden“ und “ermöglichenden“ Sozialstaat, dessen Bürger als eigenverantwortliche, autonome Individuen der traditionellen Regelungsmechanismen der sozialen Transfers nicht mehr bedürfen und sich individuell, langfristig und eigenverantwortlich um (teil-)private soziale Absicherung kümmern. In der öffentlichen Diskussion spielt die Krise des Sozialstaates, verbunden mit Schlagworten wie “demografische Zeitenwende“, “Globalisierung“, “Bürokratisierung“ bzw. “Überregulierung der Sozialsysteme“ und “Sozialmissbrauch“, eine Schlüsselrolle. Um welche Kontroversen es dabei geht, macht das Seminar deutlich, welches nicht nur die Sozialpolitik der Bundesrepublik Deutschland einer kritischen Analyse unterzieht und verschiedenen “Umbau“- Konzepte problematisiert, sondern sich auch vergleichend im europäischen Ausland (wie z. B. Großbritannien, Schweden und die Schweiz) umsieht. Gemeinsam sollen dazu Thesen formuliert und im Laufe des Seminars überprüft werden. Es wendet sich an Studierende, die über die Ursachen aktueller Krisentendenzen und mögliche Zukunftsperspektiven debattieren wollen.

Master IB
Berlin Graduate School for Transnational Studies
Banner Blackboard
SFB 700
Der moderne Staat
banner_osiclub