Springe direkt zu Inhalt

Lehre

In der Lehre haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Studierenden ein profundes Verständnis für die Wechselbeziehungen zwischen Markt und Staat zu vermitteln. Wir erklären, wie die Wirtschaft die Politik und die Politik die Wirtschaft beeinflusst. Hierbei vergleichen wir nationale Wirtschaftspolitiken miteinander und besprechen wie Regierungen durch Wettbewerb, Ideenwandel und Regulierung auf der globalen Ebene in ihrem Handeln beeinflusst werden. Zudem erörtern wir, wie Regierungen, Interessengruppen und die Zivilgesellschaft ihrerseits Einfluss auf die Regulierung verschiedener Wirtschaftsbereiche nehmen. In einer globalisierten Welt beeinflussen sich die internationale und die nationale Ebene wechselseitig. Wir behandeln deshalb häufig Themen an der Schnittstelle von Internationaler und Vergleichender Politischer Ökonomie.

Um Studierenden mit unterschiedlichem Vorwissen gerecht zu werden, bieten wir im Bachelor sowohl Veranstaltungen an, die Grundlagen vermitteln, als auch Veranstaltungen, die bestimmte Themenkomplexe vertiefen. Zu den Grundlagenkursen gehören die Vorlesung „Einführung in die Internationale und Vergleichende Politische Ökonomie“ und die Proseminare zu „Statistik in der Politischen Ökonomie“ und „Grundlagen der Wirtschaftspolitik“. Diese Lehrveranstaltungen bieten wir mindestens in jedem zweiten Semester an. Darauf aufbauend bieten wir Pro- und Hauptseminare an, die einen besonderen Fokus auf Steuer- und Haushaltspolitik, Handels- und Investitionspolitik, Geldpolitik und Finanzmarktregulierung, oder Sozialpolitik und Umverteilung legen. Es empfiehlt sich, zu Beginn des Studiums zunächst einen der Grundlagen- und danach einen der vertiefenden Kurse zu besuchen.

Wir betreiben politische Ökonomie als theoriegeleitete empirisch-analytische Wissenschaft. Dementsprechend behandeln unsere Lehrveranstaltungen sowohl die Theorien als auch qualitative und quantitative Methoden der Vergleichenden und Internationalen Politischen Ökonomie. Die behandelte Empirie umfasst die (post-)industriellen Volkswirtschaften des Westens, aber wir weiten den Blick auch auf die aufstrebenden Ökonomien Asiens und des globalen Südens. Wir achten auf Vielfalt unter den Autor*innen auf unseren Leselisten und teilen ein Interesse an der historischen Entwicklung von Institutionen und globalen Ordnungen.

Darüber hinaus ist es uns wichtig, den Studierenden in unseren Seminaren Fähigkeiten mitzugeben, die ihnen im weiteren Studienverlauf und im (Arbeits-)Leben nützlich sind. Wir unterstützen die kritische Auseinandersetzung mit der Literatur, indem wir die Studierenden dazu anhalten, Kernkonzepte und versteckte Annahmen zu identifizieren, auf denen wissenschaftliche Argumente aufbauen. Wir vermitteln was ein empirisches Rätsel ist und wie man eine relevante Forschungsfrage stellt. Außerdem vermitteln wir Kenntnisse im Umgang mit Statistiksoftware, geben Hinweise zu gutem akademischen Schreiben und trainieren Präsentations- und Moderationstechniken. Darauf aufbauend wählen wir Prüfungsformen, die den Studierenden ermöglichen, stichhaltige Argumente zu entwickeln und diese mündlich oder schriftlich zu verteidigen.

Aktuelles Semester

Die Lehre an der FU findet im Sommersemester 2020 online statt. Daher bietet auch der Schwerpunkt IVPÖ in diesem Semester ausschließlich Onlineformate an. Unsere Lehrveranstaltungen sind hauptsächlich asynchron organisiert, da Videokonferenzen mit 20 bis 30 Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit instabil sind und wir Studierende nicht wegen fehlender Hardware oder Bandbreite von unserem Lehrangebot ausschließen wollen.

Stattdessen stellen wir in regelmäßigen Abständen Audiopräsentationen, Videos und/oder Aufgaben auf Blackboard ein und kommunizieren mit den Studierenden über Webex Teams. Studierende haben hier die Möglichkeit, Fragen und Kommentare vor, während und nach der wöchentlichen Präsentation zu stellen und können sich auch untereinander informell über das Seminar austauschen. Hinweise zur konkreten Umsetzung stellen die Lehrenden in ihren Blackboardkursen zur Verfügung.

Webex Teams kann auf der Website des Anbieters Cisco oder in den App Stores heruntergeladen werden. Der Zugriff funktioniert mit der persönlichen FU E-mail-Adresse und dem single sign on, der zB schon vom Zedat Portal und Blackboard bekannt sein dürfte.

Master IB
Berlin Graduate School for Transnational Studies
Banner Blackboard
SFB 700
Der moderne Staat
banner_osiclub