Springe direkt zu Inhalt

Neuer Bericht des Umweltbundesamts zur Transformation des Ernährungssystems unter Mitarbeit von Klaus Jacob, Lisa Graaf und Nicole Mahlkow veröffentlicht

News vom 26.08.2019

In einer neuen Publikation des Umweltbundesamts unter Mitwirkung von Klaus Jacob, Lisa Graaf und Nicole Mahlkow, wurde das deutsche Ernährungssystem aus Sicht der sozialwissenschaftlichen Transformationsforschung genauer untersucht. Aufgrund großer Auswirkungen auf die Umwelt, die durch die Art und Weise der Saatgut- und Düngemittelherstellung, des Anbaus sowie durch die Vermarktung bis zum Konsum und zur Entsorgung von Lebensmitteln, stark in Anspruch genommen wird, ist eine Transformation zu einem nachhaltigen Ernährungssystem nötig.

Der Bericht bietet eine umfassende, systemische Perspektive auf das Ernährungssystem und legt ein Systemmodell vor. Im Bericht werden die Grundlagen einer transformationstheoretischen Herangehensweise an das Ernährungssystem erörtert und auf dieser Grundlage zentrale Umweltprobleme herausgestellt. Es werden politische Forderungen und Diskurse bzgl. eines Wandels in Richtung eines nachhaltigeren Ernährungssystems in Deutschland erfasst und die breite Bevölkerung sowie Fachkreise auf ihre Zustimmung oder Ablehnung zu zentralen Zielen und Forderungen untersucht.

Der Bericht „Transformation des Ernährungssystems: Grundlagen und Perspektiven“ ist nun unter https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/transformation-des-ernaehrungssystems-grundlagen zum Download bereit.

Das Papier ist im Rahmen des Forschungsprojekts „Sozialökologische Transformation des Ernährungssystems – Sondierung umweltpolitischer Interventionsmöglichkeiten auf Basis aktueller Erkenntnisse der Transformationsforschung“ entstanden. Das Vorhaben wird gemeinsam mit dem Verein NAHhaft e.V., dem Forschungszentrum für Umweltpolitik und dem Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie der Universität Freiburg durchgeführt.

45 / 100