Springe direkt zu Inhalt

Neue Publikation im Journal of Environmental Policy & Planning zu Potentialen und Grenzen transformationsorientierter Umweltpolitik

In der Publikation diskutieren Paul Ekins und Klaus Jacob die Notwendigkeit, Potentiale und Grenzen einer transformationsorientierten Umweltpolitik, die auf soziale und institutionelle Innovationen setzt. Eine solche Politik hat das Potential gesellschaftlichen Wandel zu begünstigen und kann eine strategische Umweltpolitik sinnvoll ergänzen.

News vom 18.08.2020

Die 2019 veröffentlichte sechste Ausgabe Global Environment Outlook (GEO-6) zeigt einen Transformationsbedarf für eine Nachhaltigkeit auf, der über inkrementelle und technische Effizienzverbesserungen hinaus geht. Die Publikation erläutert, inwiefern Umweltpolitik diese Transformation durch eine Förderung sozialer und institutioneller Innovationen gestalten kann. Angesichts der Komplexität sozialer Systeme und der Unsicherheit von Transformationsverläufen plädieren die Autoren dafür, eine transformationsorientierte Umweltpolitik als Ergänzung einer strategischen und innovationsorientierten Umweltpolitik zu konzipieren.

Link zur Publikation

2 / 100