Springe direkt zu Inhalt

Zwei neue Publikationen des WinWind Teams am FFU

Leiren, M.D., Aakre, S., Linnerud, K., Julsrud T. Di Nucci, M.R and Krug, M. (2020): Community Acceptance of Wind Energy Developments: Experience from Wind Energy Scarce Regions in Europe. Sustainability 2020, 12(5), 1754.

UND

Di Nucci, Maria Rosaria; Krug, Michael; Will, Anna und Swantje Vondran (2020). Akzeptanzfaktoren und akzeptanzfördernde Maßnahmen beim Ausbau der Windenergie. Energiewirtschaftliche Tagesfragen 4/2020 29-34.

News vom 02.04.2020

Leiren, M.D., Aakre, S., Linnerud, K., Julsrud T. Di Nucci, M.R and Krug, M. (2020): Community Acceptance of Wind Energy Developments: Experience from Wind Energy Scarce Regions in Europe. Sustainability 2020, 12(5), 1754.

https://www.mdpi.com/2071-1050/12/5/1754

The article identifies key similarities in acceptance-related patterns of wind energy development across the selected regions in six European countries, but also important differences, highlighting the very context-specific nature of community acceptance. The findings contribute to improving the understanding of the forces, factors and relationships at play between policy frameworks and perceptions of wind energy under different conditions.

Di Nucci, Maria Rosaria; Krug, Michael; Will, Anna und Swantje Vondran (2020). Akzeptanzfaktoren und akzeptanzfördernde Maßnahmen beim Ausbau der Windenergie. Energiewirtschaftliche Tagesfragen 4/2020 29-34.

Planung und Realisierung von Windenergieanlagen stoßen immer öfter auf massive Widerstände vor Ort und die Förderung der lokalen Akzeptanz wird zu einer zentralen politischen Herausforderung für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Der Beitrag basiert auf Erkenntnissen des kürzlich abgeschlossenen Horizon 2020-Projektes WinWind (https://winwind-project.eu/home/) und stellt die Ergebnisse einer Stakeholder-Befragung vor, die von den deutschen Projektpartnern, dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin und Seecon Ingenieure, im Frühsommer 2019 durchgeführt wurde. Die Befragten wurden gebeten, die relative Bedeutung verschiedener Akzeptanzfaktoren zu bewerten und ihre Prioritäten im Hinblick auf mögliche Problemlösungsstrategien zu identifizieren. Insgesamt bewerteten 53 Stakeholder in den WinWind-Zielregionen Sachsen und Thüringen und in der Modellregion Brandenburg 34 Akzeptanzfaktoren. Zu den wichtigsten der genannten Akzeptanzbarrieren gehören die Anzahl und Größe der Anlagen, deren Sichtbarkeit, die Entfernung zu Wohngebieten, die Auswirkungen auf Umwelt, Tier- und Pflanzenwelt sowie Gesundheit und Wohlbefinden. Als Haupttreiber für die lokale Akzeptanz wurde der Beitrag der Anlagen zur Deckung des Strombedarfs, die mögliche Einsparung von Treibhausgasen, die lokale Verankerung der Anlageneigentümer, die Kommunikation über die Projekte, die Transparenz des Planungs- und Genehmigungsprozesses, die lokale Wertschöpfung und die Auswirkungen auf die wirtschaftliche Situation der Bewohner vor Ort identifiziert.

13 / 100