Springe direkt zu Inhalt

Neues Buch von Thorsten Heimann erschienen: “Culture, Space and Climate Change. Vulnerability and Resilience in European Coastal Areas”

Culture, Space and Climate Change

Culture, Space and Climate Change

News vom 26.02.2019

Thorsten Heimanns Buch “Culture, Space and Climate Change. Vulnerability and Resilience in European Coastal Areas” ist im Routledge Verlag erschienen. Es handelt sich um die englische Übersetzung seines im Jahr 2016 bei Springer VS veröffentlichten Buches “Klimakulturen und Raum”.

Thorsten Heimann geht der Frage nach, wie sich kulturelle Unterschiede im Umgang mit Klimawandel an europäischen Küsten beschreiben und erklären lassen. Dazu entwickelt er das Konzept des relationalen Kulturraums, erarbeitet umweltsoziologische Erklärungsansätze und prüft diese anhand einer Befragung von 830 Akteuren der Raumentwicklung europäischer Küstenstaaten. Er antwortet damit auf raumtheoretische Debatten zur kulturellen Globalisierung, in denen die Gebundenheit von Kulturen an Orte zunehmend in Frage gestellt wird. Mit dem relationalen Kulturraumansatz können kulturelle Formationen zukünftig in vielfältigen sozial- und politikwissenschaftlichen Anwendungsfeldern untersucht werden.

 

Heimann, T. (2019): Culture, Space and Climate Change. Vulnerability and Resilience in European Coastal Areas. (Series: Routledge Advances in Climate Change Research), London and New York: Routledge. Taylor and Francis Group. 304 p.

74 / 100