Key note zu Sozialen Aspekten in der Politikfolgenabschätzung

News vom 29.11.2019

Im Rahmen der  von der Europäischen Kommission organisierten Konferenz „Modelling for Policy Support: Experiences, challenges and the way ahead” sprach Klaus Jacob in einer Key note über die Notwendigkeit und Methoden der Abschätzung sozialer Folgen im Rahmen des europäischen Impact Assessments. Eine solche Analyse ist besonders dann geboten, wenn Gruppen betroffen sind, die sich im Politikprozess nicht oder nur schlecht einbringen können oder wenn in Folge von Strukturwandel Umverteilungen und Kompensationen nötig werden. Soziale Aspekte werden im Vergleich zu wirtschaftlichen und Umweltfolgen seltener betrachtet. Oft fehlen Daten und Methoden dafür. Insbesondere qualitative Methoden können dabei verstärkt zur Anwendung kommen. 

Das Konferenzprogramm und die Aufzeichnungen sind hier zu finden. 

7 / 100