Springe direkt zu Inhalt

Informationen zur Präsenzlehre am OSI

News vom 16.06.2021

Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen und der ersten Fortschritte bei der Impfkampagne haben sich die Senatskanzlei und die Berliner Hochschulen auf Öffnungsperspektiven für das laufende Sommersemester 2021 geeinigt.

Regelung für die Präsenzlehre im restlichen Sommersemester (ab dem 18. Juni):
  • Für bereits geplante Praxisformate wie etwa Laborpraktika oder Exkursionen wird mit einer Erhöhung der Obergrenze auf maximal 40 Personen pro Raum gerechnet.
  • Studium und Lehre finden weiterhin überwiegend in digitaler Form statt. Eine Erhöhung von Präsenzanteilen entsprechend den im Vorfeld für das Sommersemester getroffenen Festlegungen in den jeweiligen Bereichen ist in einzelnen, begründeten Fällen erlaubt. Dazu zählen Praxisformate, Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen sowie Lehrveranstaltungen im Freien. In den Präsenzmodus wechseln nur solche Lehrveranstaltungen, für die es alternativ digitale oder zugleich hybride Angebote gibt.
  • Die Entscheidung über einen Wechsel in ein Präsenz- und/oder Hybridmodell treffen die Lehrkräfte individuell in Absprache mit den Studierenden.

Es gelten nach aktuellem Sachstand folgende Rahmenbedingungen:

  • Lehrveranstaltungen in der Präsenz sind freiwillig. Falls nicht alle Teilnehmenden der Lehrveranstaltung das Präsenzangebot annehmen wollen oder können, ist die Präsenzveranstaltung hybrid durchzuführen oder alternativ zusätzlich als digitale Veranstaltung vorzusehen.   
  • Lehrveranstaltungen sind mit einem Hygienekonzept zu versehen. Eine Vorlage hierzu stellt der Fachbereich bereit.
  • Die FFP2 Maskenpflicht gilt für Studierende und Lehrende.
  • Der Nachweis über Testung, vollständige Impfung oder Genesung ist durch die Lehrenden mit Lichtbildausweis zu überprüfen.
  • Im Falle des Einsatzes von Kameratechnik: Eine Einverständniserklärung durch die Studierenden ist pro Lehrveranstaltungstermin einzuholen (Vordruck wird hierzu im Rahmen des Hygienekonzeptes geliefert).
  • Daten der Studierenden für die Kontaktnachverfolgung werden über einen QR Code mit Unizensus erhoben.  
  • Die Hygieneregeln des Fachbereichs gelten auch weiterhin.
Regelung für die Präsenzlehre im Wintersemester 2021/22

Nach aktuellem Sachstand ist zum Wintersemester 2021/22 eine Rückkehr zum Präsenz-Lehrbetrieb geplant und möglich. Hierfür gelten aber voraussichtlich noch Einschränkungen, insbesondere Abstands- und Hygieneregelungen. Räume sind entsprechend noch nicht voll belegbar.

Das OSI hat deshalb aufgrund von Vorgaben des Dekanats und begrenzter Raumressourcen am Fachbereich folgende Entscheidungen getroffen:

  • In die Vollpräsenz (d.h. wöchentliche Sitzungen in voller Gruppenstärke) gehen als erstes folgende Lehrveranstaltungsarten: PS-TWA (35 TN), Veranstaltungen in den Methodenmodulen (35 TN), Projektkurse (20 TN), Kolloquien (20 TN) und Tutorien (20 TN). Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl ist aufgrund der Abstandsregelungen und maximal möglichen Raumbelegung vorerst nicht vermeidbar.
  • Lehrveranstaltungen in der Präsenz sind freiwillig. Falls nicht alle Teilnehmenden der Lehrveranstaltung das Präsenzangebot annehmen wollen oder können, ist die Präsenzveranstaltung hybrid durchzuführen oder alternativ zusätzlich als digitale Veranstaltung vorzusehen.   
  • Für alle anderen Lehrveranstaltungen wird ebenfalls jeweils ein Raum vorgehalten, der aber voraussichtlich nicht mit der gesamten Seminargruppe ausgelastet werden kann. Diese Lehrveranstaltungen können weiterhin rein digital, hybrid oder in individuellen Wechselmodellen durchgeführt werden.
  • Vorlesungen finden zunächst weiter vollständig digital statt.
Die hier genannten Informationen geben den tagesaktuellen Kenntnisstand wieder. Änderungen sind jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Corona-Sonderseite des OSI.
25 / 99
Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub