Springe direkt zu Inhalt

Aktuelles

25 Jahre DFH - Programmbeauftragtentreffen in Paris

Dr. Jana Windwehr nahm am 6. und 7. Juni am Programmbeauftragtentreffen in Paris teil, um das 25-jährige Bestehen der Deutsch-Französischen Hochschule zu feiern und Julia Krongelb, die neue Studiengangskoordinatorin an der Sciences Po Paris, zu treffen.

11.06.2024 | Deutsch-Französische Studiengänge

Interview mit Sabine Achour in der TAZ

"Wir müssen die Jugend beteiligen." Die Politologin Sabine Achour fordert in der TAZ, dass 16-Jährige auch bei Bundestagswahlen wählen dürfen. Damit würde auch die politische Bildung glaubhafter. Das ganze Interview mit der TAZ vom 09.06.2024  finden Sie hier.

11.06.2024 | Arbeitsbereich Politikdidaktik und politische Bildung

Eröffnung des Jahres der Biodiversität mit Prof. Partzsch und Dr. Denk

Paneldiskussion mit Prof. Lena Partzsch, Prof. Thomas Borsch, Direktor des Botanischen Gartens Berlin, und Jörg-Andreas Krüger, Präsident des NABU und Impulsvortrag von Dr. Albert Denk

11.06.2024 | Arbeitsbereich für Vergleichende Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Umwelt- und Klimapolitik

Die EU ist an allem Schuld?

Im Rahmen der Europawahl 2024 hat Prof. Dr. Miriam Hartlapp im SWR ein kurzes Interview zu der Frage "Alles Brüssels Schuld? Zum politische Verhältnis Berlin-Brüssel" gegeben.

10.06.2024 | Arbeitsbereich Deutschland und Frankreich im Vergleich

Droht bei den Europawahlen ein Rechtsruck?

Im Vorfeld zur Europawahl 2024 haben Prof. Dr. Miriam Hartlapp und Prof. Dr. Tanja Börzel ein Interview bezüglich eines möglichen Rechtsrucks in Europa gegeben.

10.06.2024 | Arbeitsbereich Deutschland und Frankreich im Vergleich

Klimakrise: Macht und Demokratie

Prof. Partzsch bei Konferenz „Power and Crisis in Unsettled Times“ in Porto

03.06.2024 | Arbeitsbereich für Vergleichende Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Umwelt- und Klimapolitik

Miriam Hartlapp zu Gast bei "Der Zweite Gedanke"

Prof. Miriam Hartlapp war letzte Woche, gemeinsam mit Vassili Golod, zu Gast in der Sendung "Der Zweite Gedanke". Unter der Überschrift " Die Europawahlen: Zwischen Rechtsruck und Ukrainekrieg " diskutierten sie mit Natascha Freundel über die bevorstehende Europawahl und Ihre Implikationen für Europa. 

02.06.2024 | Arbeitsbereich Deutschland und Frankreich im Vergleich

A Conversation with André Weißenfels: Development at Work: Postcolonial Imaginaries, Global Capitalism, and Everyday Life at a Factory in Tunisia

A Conversation with André Weißenfels: Development at Work: Postcolonial Imaginaries, Global Capitalism, and Everyday Life at a Factory in Tunisia Diana Abbani in Conversation with André Weißenfels about his New Publication Development at Work: Postcolonial Imaginaries, Global Capitalism, and Everyday Life at a Factory in Tunisia. Follow the link to read the full conversation: https://trafo.hypotheses.org/51385

29.05.2024 | Arbeitsstelle Politik im Maghreb, Mashreq und Golf

André Weißenfels: Development at Work-Postcolonial Imaginaries, Global Capitalism, and Everyday Life at a Factory in Tunisia

 Why did the postcolonial Tunisian state promise development? How do these promises reverberate in the hopes and dreams of Tunisians today? And how do they fit into contemporary global capitalist structures of exploitation? Starting from the everyday life at a French factory in Tunisia this book explores the relationship between the political economy of Tunisia, postcolonial promises of the Tunisian state and the hopes and dreams of Tunisians working in the factory. It argues for taking the concept of development seriously not as a desirable policy goal but as a multi-dimensional social and political fact: as the unfolding of global capitalism, as a postcolonial nation-state project, and as a personal everyday imaginary. The book employs a longue durée perspective that analyzes contemporary desires and expectations while tracing and placing them inside Tunisia’s history. It thus contributes to our understanding of state-society relations and global capitalism in Tunisia. About the author André Weißenfels is a research associate at the Otto Suhr Institute of the Free University of Berlin. His research focusses on the political economy of West Asia and North Africa as well as community decision-making processes and collective resource management.               

29.05.2024 | Arbeitsstelle Politik im Maghreb, Mashreq und Golf

SFB 700
banner_osiclub