Springe direkt zu Inhalt

MA Gender, Intersektionalität und Politik

Im Master Gender, Intersektionalität und Politik ist ein Praktikum vorgesehen (alternativ auch Sprachkurse), das auch im Ausland durchgeführt werden kann. 

Qualifikationsziele sind laut Studienordnung des Masterstudiengangs „Gender, Intersektionalität und Politik“ des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin, 2018 (Seite 1196):

"Die Studentinnen und Studenten besitzen einen Einblick in potenzielle Berufs- und Tätigkeitsfelder. Sie können unterschiedliche Arbeitsweisen unterscheiden und kennen die Anforderungen der politikwissenschaftlichen Berufspraxis im Arbeitsfeld Gender und Diversity. Sie haben einen Überblick über Anwendungsmöglichkeiten ihres theoretischen und methodischen Wissens. Sie sind zudem in der Lage ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in geeigneten Institutionen (u. a. internationale Organisationen, Verwaltungen, NGOs, Stiftungen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen) anzuwenden. Darüber hinaus lernen die Studierende durch das Berufspraktikum soziale und kommunikative Fähigkeiten sowie verschiedene arbeitsorganisatorische Methoden kennen, die durch das projektbasierte Arbeiten und/oder das Arbeiten im Team vermittelt werden."

Für das Praktikum werden 10 LP (bei 240 Stunden Präsenzzeit oder ca. 6 Wochen) angerechnet. Im Kontext des Master-Studiums wird jedoch darauf hingewiesen, dass 6 Wochen Praktikumsdauer als Untergrenze verstanden werden sollte. Ein mehrere Monate währendes Praktikum wird nachdrücklich empfohlen: Zum einen haben die hier erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen in der Regel Einfluss auf die Interessen und Entscheidungen für den weiteren Lebens- und Karriereweg. Zum anderen kann ein erfüllendes und erfolgreiches Praktikum einen erleichterten Übergang in die Arbeitswelt im Anschluss an das Studium eröffnen.  

5 Schritte:

  1. Praktikumssuche (siehe Praktikumsbörsen und Stellenanzeiger unten oder über Initiativbewerbung), Bestätigung erfragen an osi-praktikum@polsoz.fu-berlin.de und auf Campus Management den Kurs LV (15600) buchen. Studierende mit Problemen hinsichtlich der Modulanmeldung wenden sich bitte an das Studienbüro: studienbuero@polsoz.fu-berlin.de
  2. Abstimmung mit Praktikumsgeber über Form und Dauer des Praktikums (sollte eine Bestätigung des Pflichtpraktikums erforderlich sein, senden Sie bitte folgendes Formular* ausgefüllt an osi-praktikum@polsoz.fu-berlin.de; dazu auch Infozettel Mindestlohn)
  3. Ableistung des Praktikums
  4. Einsendung an osi-praktikum@polsoz.fu-berlin.de des a) Antrages zur Praktikumsanerkennung*, des b) Praktikumsberichtes (Leitfaden), sowie c) einer Bestätigung über die Ableistung des Praktikums: entweder durch Einreichung des folgenden Formulars* - deutsch/ englisch - ausgefüllt von Praktikumsgeber_in oder durch Einreichung des Praktikumszeugnisses, solange dies die gesamte Stundenzahl erkennbar ausweist (Angabe 'Praktikum in Vollzeit' reicht aus) 
  5. Anerkennung des Praktikums bei Erfüllung von Punkten 1 - 4 

Studentische Hilfskraftsstelle/ sonstige studienbegleitende Tätigkeiten:

Um eine SHK Tätigkeit als Praktikum anerkennen zu können, wird von den Studierenden des MA GIP neben einer offiziellen Bestätigung ihrer Arbeitsstelle, eine E-Mail mit einer Beschreibung Ihrer Tätigkeiten erwartet. Die Tätigkeiten müssen einen Bezug zum Feld der politikwissenschaftlichen Geschlechter- und Intersektionalitätsforschung aufweisen, und sollten nicht ausschließlich administrative Tätigkeiten umfassen. Dann kann anschließend anhand des Praktikumsberichts die Passförmigkeit geprüft werden.: osi-praktikum@polsoz.fu-berlin.de * Sollten die Text-Fenster der interaktiven Pdf-Dokumente im Browser nicht angezeigt werden, bitte herunterladen und mit Adobe Acrobat Reader öffnen

Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub