Fachgebiete

Hier finden Sie Informationen über die vertretenen Fachgebiete.

Alles ausblendenAlles einblenden
Vermehrte Newe Beschreibung Der Muscowitischen und Persischen Reyse von 1556
Titelbild der Vermehrte Newe Beschreibung Der Muscowitischen und Persischen Reyse (1556) von Adam Olearius

Das Fachgebiet Osteuropastudien umfasst mehr als 300.000 Bände. International ist dies eine der bedeutendsten Osteuropasammlungen.

Recherche:

Über das Bibliotheksportal des Bibliothekssystems der Freien Universität Berlin sind fast alle neuen Bestände des Fachgebietes recherchierbar. Ältere Bestände werden sukzessive in das Bibliotheksportal eingearbeitet. Sind ältere Bestände nicht im Bibliotheksportal zu finden, sollten sie über die Zettelkataloge der Bibliothek recherchiert werden. Unser Team für das Fachgebiet Osteuropastudien ist Ihnen bei Recherchen in den Katalogen gern behilflich: osteuropa.bibliothek@polsoz.fu-berlin.de

Aufstellung der Bestände:

1. Monographien, Sammelwerke etc.

Der überwiegende Teil der Bestände des Fachgebietes Osteuropastudien ist in der Bibliothek frei zugänglich aufgestellt und ausleihbar.

Neuerwerbungen des Fachgebiets werden überwiegend, wie auch die Neuerwerbungen der anderen in der Bibliothek vertretenen Fachgebiete, im Freihandbestand der Bibliothek in der Garystraße 55 aufgestellt. Dieser Bestand wird thematisch nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) präsentiert. Diese Aufstellungssystematik ermöglicht es, die verschiedenen Fachgebiete in eine einheitliche, nach Themen geordnete Aufstellung zu bringen. Nachschlagewerke, Wörterbücher und andere Lesesaalliteratur werden jedoch im Lesesaal in der Ihnestraße 21, ebenfalls nach RVK, aufgestellt. Alle Osteuropabestände sind durch einen roten Aufkleber mit der Aufschrift "OEI" gekennzeichnet.

Der größte Teil der restlichen Bestände befindet sich im Offenen Magazin in der Garystraße 55. Die Aufstellung orientiert sich an den (zum Teil ehemaligen) Abteilungen des Instituts und teilt sich auf in:

Sammelgebiet Signaturgruppe
Balkanologie BK
Kunst in Osteuropa K
Osteuropäische Geschichte G
Osteuropäische Landeskunde L
Osteuropäisches Recht R
Osteuropäische Soziologie und Philosophie SZ
Osteuropäische Zeitgeschichte ZG
Südosteuropäische Geschichte SG
Wirtschaft in Osteuropa W

Veröffentlichungen des Osteuropa-Instituts

(Präsenzbestand)

LSO

Die Bestände des Wissenschaftsgebiets "Bildungswesen in Osteuropa" (Signaturengruppe P), ältere Bibliographien (Signaturengruppe LSB) und ältere Nachschlagewerke (Signaturengruppen A und B) befinden sich in einem Außenmagazin und sind über die Leihstelle oder über osteuropa.bibliothek@polsoz.fu-berlin.de bestellbar.

Seltene und geschützte Bestände befinden sich im Rara-Magazin und können in den Lesesaal in der Ihnestraße 21 bestellt werden.

2. Zeitschriften und Zeitungen

Der überwiegende Teil der Zeitschriften zum Fachgebiet Osteuropastudien ist elektronisch verfügbar. Zeitschriftentitel können über die Digitale Bibliothek recherchiert werden. Für Recherchen nach einzelnen Artikeln bietet sich eine Suche über das Bibliotheksportal oder die Suche über unsere vielfältigen Datenbanken (siehe unten) an.

Die in der Bibliothek laufend gehaltenen gedruckten Zeitschriften sind in alphabetischer Aufstellung ab dem Jahrgang 2000 im Zeitschriftenlesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden (Präsenzbestand). Ältere Jahrgänge sind in die Sachgruppen im Offenen Magazin Garystraße 55 integriert. Sie können nicht ausgeliehen werden.

3. Datenbanken

Einzelne Datenbanken können über die Digitale Bibliothek durchsucht werden. Hier steht auch ein sogenanntes Quickset für das Fachgebiet Osteuropastudien zur Verfügung. Mittels eines Quicksets kann in mehreren Datenbanken gleichzeitig recherchiert werden.

4. Handapparate

Die Handapparate zu laufenden Veranstaltungen sind im Lesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden. Hier ist die Ausleihe über Nacht oder über das Wochenende möglich.

Direktlink
Lesesaal der Bibliothek der Deutschen Hochschule für Politik in den 1950er Jahren.
Lesesaal der Bibliothek der Deutschen Hochschule für Politik in den 1950er Jahren.

Die Bestände des Fachgebietes Politikwissenschaft stellen den Kernbestand der Fachbereichsbibliothek dar. Sie bilden die deutschsprachige Politikwissenschaft des 19. und des 20. Jahrhunderts in all ihren Facetten ab, sowie weite Teile der anglo-amerikanischen Political Science des 20. Jahrhunderts. Hervorgegangen sind sie aus der Bibliothek der 1948 wiedergegründeten Deutschen Hochschule für Politik.

Aufstellung der Bestände:

Der größte Teil der Bestände des Fachgebietes Politikwissenschaft ist in der Bibliothek frei zugänglich und ausleihbar.

1. Monographien, Sammelwerke etc.

Neuerwerbungen des Fachgebiets werden, wie auch die Neuerwerbungen der anderen in der Bibliothek vertretenen Fachgebiete, im Freihandbestand der Bibliothek in der Garystraße 55 aufgestellt. Dieser Bestand wird thematisch nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) präsentiert. Diese Aufstellungssystematik ermöglicht es, die verschiedenen Fachgebiete in eine einheitliche, nach Themen geordnete Aufstellung zu bringen. Neue Nachschlagewerke, Wörterbücher und andere Lesesaalliteratur werden jedoch im Lesesaal in der Ihnestraße 21, ebenfalls nach RVK, aufgestellt.

Die größeren Teile der restlichen Bestände befindet sich im Offenen Magazin in der Garystraße 55 (Untergeschoss) und gliedert sich in zwei verschiedene Gruppen:

Bezeichnung Signaturgruppen
Politik I MA und MB
Politik II P-Pz

Seltene und geschützte Bestände können in den Lesesaal in der Ihnestraße 21 bestellt werden.

2. Zeitschriften und Zeitungen

Die in der Bibliothek laufend gehaltenen gedruckten Zeitschriften sind in alphabetischer Aufstellung ab dem Jahrgang 2000 im Zeitschriftenlesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden (Präsenzbestand). Ältere Jahrgänge sind über das Bibliotheksportal bestellbar.

3. Datenbanken

Einzelne Datenbanken können über die Digitale Bibliothek durchsucht werden. Hier steht auch ein gemeinsames Quickset für die Fachgebiete Politikwissenschaft und Soziologie zur Verfügung. Mittels eines Quicksets kann in mehreren Datenbanken gleichzeitig recherchiert werden.

4. Handapparate

Die Handapparate zu laufenden Veranstaltungen sind im Lesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden. Hier ist die Ausleihe über Nacht oder über das Wochenende möglich.

5. Sammlungen

Bibliothek Willy Huhn

Die Bibliothek des Rätekommunisten Willy Huhn (1909-1970) wurde 1970 erworben. Die ca. 3.500 Bände umfassen inhaltlich vor allem Literatur aus der sozialistischen und kommunistischen Bewegung der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die frühen sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Zur Bibliothek Huhn gibt es einen Standortkatalog.

Sammlung Gewerkschaftsbewegung                                             

Als Ergänzung zur Bibliothek Huhn kann der Sonderbestand aus dem 1950 gegründeten Instituts für Arbeiterbildung Dahlem verstanden werden, der 1981 der Bibliothek geschenkt wurde.  Die ca. 3.100 Bände befassen sich mit der deutschen Gewerkschaftsbewegung zwischen 1920 und 1960. Die Sammlung ist geprägt durch viele Broschüren und Gewerkschaftsblätter aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Zur Sammlung Gewerkschaftsbewegung existiert ein Standortkatalog.

Abschlussarbeitenarbeiten des Otto-Suhr-Instituts

Die Bibliothek sammelt Druckexemplare von Abschlussarbeiten der Absolventinnen und Absolventen des Otto-Suhr-Instituts. Diese Sammlung umfasst gegenwärtig ca. 9.000 Arbeiten. Alle Arbeiten sind im Bibliotheksportal nachgewiesen.

Direktlink

Aufstellung der Bestände:

Der größte Teil der Bestände des Fachgebietes Publizistik ist in der Bibliothek frei zugänglich und ausleihbar.

1. Monographien, Sammelwerke etc.

Neuerwerbungen des Fachgebiets werden, wie auch die Neuerwerbungen der anderen in der Bibliothek vertretenen Fachgebiete, im Freihandbestand der Bibliothek in der Garystraße 55 aufgestellt. Dieser Bestand wird thematisch nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) präsentiert. Diese Aufstellungssystematik ermöglicht es, die verschiedenen Fachgebiete in eine einheitliche, nach Themen geordnete Aufstellung zu bringen. Neue Nachschlagewerke, Wörterbücher und andere Lesesaalliteratur werden jedoch im Lesesaal in der Ihnestraße 21, ebenfalls nach RVK, aufgestellt.

Die größeren Teile der restlichen Bestände befindet sich im Offenen Magazin in der Garystraße 55 (Untergeschoss) und gliedert sich in zwei verschiedene Gruppen:

Seltene und geschützte Bestände können in den Lesesaal in der Ihnestraße 21 bestellt werden.

2. Zeitschriften und Zeitungen

Die in der Bibliothek laufend gehaltenen gedruckten Zeitschriften sind in alphabetischer Aufstellung ab dem Jahrgang 2000 im Zeitschriftenlesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden (Präsenzbestand). Ältere Jahrgänge sind über das Bibliotheksportal bestellbar.

3. Datenbanken

Einzelne Datenbanken können über die Digitale Bibliothek durchsucht werden. Über eine systematische Suche mit Hilfe der Dewey Decimal Classification (DDC) können Datenbanken nach bestimmten Wissenschaftgebieten sortiert werden. So sind etwa unter "070 Nachrichtenmedien, Journalismus, Verlagswesen" wie auch unter "791 Film, Rundfunk" Datenbanken für das wissenschaftliche Arbeiten in der Publizistik zusammengestellt. 

4. Handapparate

Die Handapparate zu laufenden Veranstaltungen sind im Lesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden. Hier ist die Ausleihe über Nacht oder über das Wochenende möglich.

Direktlink
Rindenbild aus Ernst Grosse "Die Anfänge der Kunst" (1894)
Rindenbild aus Ernst Grosse "Die Anfänge der Kunst" (1894)

Aufstellung der Bestände:

Der größte Teil der Bestände des Fachgebietes Sozial- und Kulturanthropologie ist in der Bibliothek frei zugänglich aufgestellt und ausleihbar.

1. Monographien, Sammelwerke etc.

Neuerwerbungen des Fachgebiets werden überwiegend, wie auch die Neuerwerbungen der anderen in der Bibliothek vertretenen Fachgebiete, im Freihandbestand der Bibliothek in der Garystraße 55 aufgestellt. Dieser Bestand wird thematisch nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) präsentiert. Diese Aufstellungssystematik ermöglicht es, die verschiedenen Fachgebiete in eine einheitliche, nach Themen geordnete Aufstellung zu bringen. Nachschlagewerke, Wörterbücher und andere Lesesaalliteratur werden jedoch im Lesesaal in der Ihnestraße 21, ebenfalls nach RVK, aufgestellt.

Die größeren Teile der restlichen Bestände befindet sich im Offenen Magazin in der Garystraße 55 (Untergeschoss). Die Aufstellung erfolgt thematisch anhand von geographischen Räumen:

Geographischer Raum

Signaturengruppe

Allgemeines, Theorien

II

Europa III
Afrika IV
Asien V
Australien und Ozeanien VI
Amerika VII
Islamische Länder VIII

Seltene und geschützte Bestände können in den Lesesaal in der Ihnestraße 21 bestellt werden.

2. Zeitschriften und Zeitungen

Die in der Bibliothek laufend gehaltenen gedruckten Zeitschriften sind in alphabetischer Aufstellung ab dem Jahrgang 2000 im Zeitschriftenlesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden (Präsenzbestand). Ältere Jahrgänge sind über das Bibliotheksportal bestellbar.

3. Datenbanken

Einzelne Datenbanken können über die Digitale Bibliothek durchsucht werden. Hier bietet sich die systematische Suche mittels der Dewey Decimal Classification (DDC) an. So sind etwa unter "390 Bräuche, Etikette, Folklore" mehrere Datenbanken zur Ethnologie zusammengestellt.  Mit den Datenbanken Ethnographic Video Online and Anthropology Online von Alexander Street Anthropology stehen zudem zwei einschlägige Video- und Textdatenbanken für das Fachgebiet zur Verfügung.

4. Handapparate

Die Handapparate zu laufenden Veranstaltungen sind im Lesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden. Hier ist die Ausleihe über Nacht oder über das Wochenende möglich.

5. Sammlungen

Bibliothek Richard Thurnwald

Die Sammlung Thurnwalds wurde 1952 von der Freien Universität Berlin erworben. Sie umfasst Werke der Ethnologie des späten 19. Jahrhunderts und der ersten Dekade des 20. Jahrhunderts. Die meisten Medien aus der Bibliothek des Ethnologen Richard Thurnwald sind in den frei zugänglichen Beständen aufgestellt. Seltene Schriften, etwa Sonderdrucke oder bedeutende Werke der Ethnologie des 19. Jahrhunderts sind über den Katalog bestellbar und können im Lesesaal benutzt werden. Zur Bibliothek Thurnwalds existiert ein Inventarverzeichnis.

Ethnologische Sonderdrucke

Die Bibliothek für Sozialwissenschaften und Osteuropastudien zählt eine kleine Sammlung von ca. 300 seltenen ethnologischen Sonderdrucken zu ihrem Bestand. Diese umfasst vor allem Texte aus dem Zeitraum von 1890-1945. Die Sammlung hat ihren Ursprung in der Bibliothek Thurnwalds. In ihr finden sich viele an Thurnwald gerichtete Widmungsexemplare, etwa von Werner Sombart, Leonhard Adam, Richard Reitzenstein oder Arnold van Gennep.

Direktlink

Die Bestände des Fachgebietes Soziologie repräsentieren die Teilgebiete der Soziologie umfassend und ergänzen, gerade im Bereich Methodenlehre, die anderen in der Bibliothek vertretenen Fächer.

Aufstellung der Bestände:

Der größte Teil der Bestände des Fachgebietes Soziologie ist in der Bibliothek frei zugänglich und ausleihbar.

1. Monographien, Sammelwerke etc.

Neuerwerbungen des Fachgebiets werden, wie auch die Neuerwerbungen der anderen in der Bibliothek vertretenen Fachgebiete, im Freihandbestand der Bibliothek in der Garystraße 55 aufgestellt. Dieser Bestand wird thematisch nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) präsentiert. Diese Aufstellungssystematik ermöglicht es, die verschiedenen Fachgebiete in eine einheitliche, nach Themen geordnete Aufstellung zu bringen. Neue Nachschlagewerke, Wörterbücher und andere Lesesaalliteratur werden jedoch im Lesesaal in der Ihnestraße 21, ebenfalls nach RVK, aufgestellt.

Die größeren Teile der restlichen Bestände befindet sich im Offenen Magazin in der Garystraße 55 (Untergeschoss) und gliedert sich in zwei verschiedene Gruppen:

Seltene und geschützte Bestände können in den Lesesaal in der Ihnestraße 21 bestellt werden.

2. Zeitschriften und Zeitungen

Die in der Bibliothek laufend gehaltenen gedruckten Zeitschriften sind in alphabetischer Aufstellung ab dem Jahrgang 2000 im Zeitschriftenlesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden (Präsenzbestand). Ältere Jahrgänge sind über das Bibliotheksportal bestellbar.

3. Datenbanken

Einzelne Datenbanken können über die Digitale Bibliothek durchsucht werden. Hier steht auch ein gemeinsames Quickset für die Fachgebiete Politikwissenschaft und Soziologie zur Verfügung. Mittels eines Quicksets kann in mehreren Datenbanken gleichzeitig recherchiert werden.

4. Handapparate

Die Handapparate zu laufenden Veranstaltungen sind im Lesesaal in der Ihnestraße 21 zu finden. Hier ist die Ausleihe über Nacht oder über das Wochenende möglich.

Direktlink