Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler

RR 2019

Institut für Sozial- und Kulturanthropologie

Universitätsprofessorin

Allgemeine Sozial- und Kulturanthropologie, Psychologische Anthropologie, Südostasien; Sprecherin des SFB "Affective Societies: Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten"

Adresse
Postadresse: Landoltweg 9-11 Büroadresse: Thielallee 52
Raum E-006
14195 Berlin
Fax
+49 30 - 838 459818

Sprechstunde

Aufgrund der Anti-Corona-Maßnahmen finden die Sprechstunden bis auf Weiteres nur per Telefon oder per Webex statt.

Terminvergabe nur nach Voranmeldung über die Stud. Hilfskraft Paula Müller
Email:paula.mueller@fu-berlin.de


In der Vorlesungszeit des WiSem 20/21 
an einigen Donnerstagen 9:30-11:00 nur nach Voranmeldung über Paula Müller (SHK)
Email: paula.mueller@fu-berlin.de

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Emotionen und Affekt

  • Sozialisation und Erziehung

  • Psychologische Anthropologie

  • Geschlechterforschung

  • Biografie und Erinnerung

  • Südostasiatische Gesellschaften (Indonesien und Vietnam)

 

seit 2015

Sprecherin des SFB 1171 "Affective Societies: Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten"

2013  2015

Prodekanin für Forschung, Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

2011 – 2013

Dekanin des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften an der Freien Universität Berlin

2010 – 2011

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Sozial- und Kulturanthropologie (vormals Institut für Ethnologie) an der Freien Universität Berlin

seit 2008

Professur (W3) am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie (vormals Institut für Ethnologie) der Freien Universität Berlin

2007 – 2008

Vertretungsprofessur am Ethnologischen Institut der Universität Köln

2006 – 2008

Senior Research Fellow am Max-Planck-Institut für Ethnologie in Halle an der Saale

2003 – 2006

Wissenschaftliche Leiterin (zusammen mit Hans J. Markowitsch) der interdisziplinären und internationalen Forschungsgruppe „Emotions as bio-cultural processes“ am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld

2001

Habilitation an der Georg August Universität in Göttingen

2000 – 2001

Lehrstuhlvertretung (C4) am Institut für Ethnologie der Universität Göttingen

1999 – 2000

Habilitationsstipendium der DFG zur Fertigstellung der Habilitationsschrift: “Die kulturelle Modellierung des Gefühls. Ein Beitrag zur Theorie und Methodik ethnologischer Emotionsforschung anhand indonesischer Fallstudien“

1997

Forschungsaufenthalt in West-Sumatra

1995 – 1999

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethnologie der Universität Göttingen im Rahmen des „Dorothea-Erxleben-Programmes“

1994 – 1996

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Sonderforschungsbereiches 309 „Die literarische Übersetzung“  in Göttingen. Eigenes Teilprojekt: „Die malaiische Chronik in deutscher Übersetzung. Zur Problematik des Transfers kulturspezifischer Bedeutungsstrukturen.“

1990 – 1994

Forschungsprojekt zur “Kulturellen Konstruktion von Geschlecht und Emotion im Kontext indonesischer Gesellschaften” inklusive Feldforschung in Sulawesi und Sumatra

1989 – 1995

Lehrbeauftragte für Ethnologie an der Universität Göttingen

1989

Restudy in Sulawesi und Überblicksuntersuchung in Sumatra

1988

Promotion in Ethnologie an der Universität Köln mit dem Dissertationsthema: „Rang und Ansehen bei den Makassar von Gowa (Süd-Sulawesi, Indonesien).“ & Rigorosum in den Fächern Ethnologie, Malaiologie und Volkskunde

1984 – 1985

Feldforschung in Süd-Sulawesi zur Thematik „Soziale Stratifikation und individuelle Autonomiespielräume“

1982

Überblicksuntersuchung in Zentral- und Süd-Sulawesi, Indonesien

1981

Magister Artium und Beginn des Postgraduiertenstudiums der Malaiologie und Volkskunde in Köln

1975 – 1981

Studium der Ethnologie, Anthropologie und Romanistik in Göttingen und Zürich 

Laufende Forschungsprojekte

Leiterin des Teilprojekts A01 des Sonderforschungsbereich 1171 "Affective Societies: Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten"
Laufzeit: ab 07/2015

Mitglieder: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler (Ethnologie), Dr. Anita von Poser (Ethnologie), Dr. med Eric Hahn (Psychiatrie), Ärztin Thi Minh Tam Ta (Psychiatrie)
Laufzeit: seit 11/2012


Abgeschlossene Forschungsprojekte

Projektleitung: Prof. Dr. Ute Luig, Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler, Prof. Dr. Cilja Harders
Wiss. Mitarbeiter: Dr. Sina Emde, Victoria Kumala Sakti, M.A.
Förderung aus Mitteln der DFG im Rahmen des Clusters „Languages of Emotion“

  • Sozialisation von Emotionen in einer indonesischen Gesellschaft

Projektleitung: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler
Wiss. Mitarbeiterin: Susanne Jung, M.A. (Minangkabau)
DFG – Förderung

Projektleitung: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler
Wiss. Mitarbeiter: Gabriel Scheidecker, M.A. (Madagaskar / Bara); Leberecht Funk, M.A. (Taiwan/ Tao)
Förderung aus Mitteln der DFG im Rahmen des Clusters „Languages of Emotion“

Projektleitung: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler, Prof. Dr. Michael Eid, PD Dr. Haci Uslucan; Dr. Tanja Lischetzke; Dr. Serdar M. Degirmencioglu
Wiss. Mitarbeiter: Martin Wertenbruch
Förderung aus Mitteln der DFG im Rahmen des Clusters „Languages of Emotion“

 

Laufende Dissertationsvorhaben (Erstbetreuung)

Diversität (er-)leben und Integration (mit-)gestalten.
Franziska Seise

Zwischen Geistern und Neuronen — zur spirituellen Kompetenz in der psychotherapeutischen Integration psychedelischer Erfahrungen.
Martin Rönnau

Exploring the New Chinese Community in Japan: A Study of Ikebukuro’s Chinese Community.
Bin Li

Sozialisation von Emotionen in einer indonesischen Gesellschaft (Minangkabau).
Susanne Jung

Das Selbst und die Welt in der Depression. Eine ethnographische Studie in der deutschen Gesellschaft.
Vanessa Pia De Bock

Existenzsicherung, Lebensführung, Subjektivität - Eine psychologisch-anthropologische Perspektivierung von Arbeit in Jakarta, Indonesien.
Mechthild von Vacano

Råså in Java Today: The Transmission of Affect in Contemporary Traditional Music Education.
Leilani Hermiasih

Parenting in Vietnamese Berlin.
Anh Thu Anne Lam

Diversity or Disfunction. Bio-social-cultural Influences on Life with ADHD (traits) in two Colombian Communities.
Kathrin Bauer


Abgeschlossene Promotionsverfahren

Coming of Age on the Streets – Die Bewältigung von Marginalität und Stigmatisierung bei männlichen Straßenjugendlichen aus einer Lebenslaufperspektive.
Thomas Stodulka

Kindheit, Kultur und moralische Emotionen. Zur Sozialisation von Furcht und Wut im ländlichen Madagaskar.
Gabriel Scheidecker

Emotions, Remembering and Feeling better. Dealing with the Indian Residential Schools Settlement Agreement in Canada.
Anne-Marie Reynaud

Migrantinnen aus Mittel-Osteuropa in Berlin – Transnationale weibliche Lebensrealität und mütterliche Strategien zur Zukunft der Kinder.  
Helga Jockenhövel

Bonds and Boundaries: Violence, Memory, and Socio-Emotional Repair in Timor-Leste.
Victoria Kumala Sakti

Emotionen im Asylprozess. Eine Rekonstruktion der Lebenswirklichkeit afghanischer Geflüchteter in Berlin.
Klaus Behnam Shad

Gesellschaft, Kosmologie und Sozialisation von Emotionen bei den Tao in Taiwan.
Leberecht Funk

100.000 Won Friends: Calculating Gifts and Debts among Dear Friends in South Korean Institutional Networks.
You Kyung Byun

Monographien

2004: Die kulturelle Modellierung des Gefühls. Ein Beitrag zur Theorie und Methodik ethnologischer Emotionsforschung anhand indonesischer Fallstudien. Göttinger Studien zur Ethnologie Bd.12. Münster: LiT.

1989: Rang und Ansehen bei den Makassar von Gowa. (Süd-Sulawesi, Indonesien). Berlin: Dietrich Reimer Verlag [Kölner Ethnologische Studien Bd. 15].

 

Herausgeberschaften

2018: Affect in Relation. Families, Places, Technologies (hg. zs. mit Jan Slaby). London, New York: Routledge Studies in Affective Societies, Vol. 1.

2014: Feelings at the Margins. Dealing with Violence, Stigma and Isolation in Indonesia (hg. zs. mit Thomas Stodulka.) Frankfurt am Main, New York: Campus.

2012: Empathy. Special Section der Zeitschrift Emotion Review (Gastherausgeberin zs. mit Eva-Maria Engelen).

2010: Ethnologie und Kognitionswissenschaften im Dialog. Schwerpunktheft der Zeitschrift für Ethnologie 135(2) (Gastherausgeberin zs. mit Andrea Bender).

2009: Emotions as Bio-cultural Processes. An Interdisciplinary Approach. (hg. zs. mit Hans Markowitsch). New York: Springer (Erstherausgeberin).

2006: „Tell me about love“ - Kultur und Natur der Liebe. (hg. zs. mit Eva-Maria Engelen.) Paderborn: Mentis (Erstherausgeberin).

2003: Lebenswege im Spannungsfeld lokaler und globaler Prozesse. Person, Selbst und Emotion in der ethnologischen Biografieforschung. (hg. zs. mit Elfriede Hermann.) Göttinger Studien zur Ethnologie Bd.11; Münster: LIT (Mitherausgeberin).

1998b: Differenz und Geschlecht. Neue Ansätze in der ethnologischen Forschung. (hg. zs. mit B. Hauser-Schäublin.) Berlin: Dietrich Reimer Verlag. (Mitherausgeberin).

1998a: Fredelsloher Arbeitswelten. Handwerkliche Betriebe im dörflichen Raum. (hg. zs. mit E. Hermann.) Beiträge zur Volkskunde Niedersachsens Bd.16. Göttingen: Verlag Volker Schmerse (Erstherausgeberin).

 

Reihenherausgeberschaften

(mit Doris Kolesch): Routledge Studies in Affective Societies.

(mit Anita von Poser): EmotionsKulturen / EmotionCultures, transcript.


Publikationen seit 2008

2020: Research across Cultures and Disciplines: Methodological Challenges in an Interdisciplinary and Comparative Research Project on Emotion Socialization. In: M. Schnegg, E. Lowe (eds.): Comparing Cultures: Innovations in Comparative Ethnography. Cambridge: Cambridge University Press, 180-200.

2019: Gefühlsbildung. Zur Erziehung und Formung von Emotionen. In H. Kappelhoff et al. (eds.) Emotionen. Ein interdisziplinäres Handbuch. J. B. Metzler, 312-318. 

2019: Kulturelle Facetten der Scham. In: H. Kappelhoff et al. (eds.): Emotionen. Ein interdisziplinäres Handbuch. J. B. Metzler,  230-234.

2019: Multiple Belongings. On the Affective Dimensions of Migration. In: Zeitschrift für Ethnolgie, 143(2) (2018): 237-262.

2019: (B. Röttger-Rössler, G. Scheidecker, A.T.A. Lam): Narrating visualized feelings: Photovoice as a tool for researching affects and emotions among school students. In: A. Kahl (Hg.): Analyzing Affective Societies. Methods and Methodologies. London, New York: Routledge Studies in Affective Societies, 78-97.

2019: (B. Röttger-Rössler): Gefühlsbildung (the formation of feeling). In: J. Slaby, C. von Scheve (Hg.): Affective Societies. Key Concepts. London, New York: Routledge Studies in Affective Societies, 61-71.

2018a: (B. Rötter-Rössler, J. Slaby): Introduction: Affect in Relation. In: B. Röttger-Rössler, J. Slaby (Hg.), Affect in Relation. Families, Places, Technologies. London, New York: Routledge Studies in Affective Societies, Vol. 1, 1-28.

2018b: (B. Rötter-Rössler, A.T.A. Lam): Germans with parents from Vietnam: The affective dimensions of parent-child relations in Vietnamese Berlin. In: B. Röttger-Rössler, J. Slaby (Hg.), Affect in Relation. Families, Places, Technologies. London, New York: Routledge Studies in Affective Societies, Vol. 1, 72-90.

2017a: (B. Röttger-Rössler): Deutsche mit Eltern aus Vietnam - Affektive Dimensionen der Eltern-Kind-Beziehungen im vietnamesischen Berlin. In: Dokumentationszentrum und Museum für die Migration e.V., Friedrich-Ebert-Stiftung (Hg.), UnSichtbar - Vietnamesisch-Deutsche Wirklichkeiten. edition DOMiD, Migration im Fokus - Band 3, 2017.

2017b: (B. Röttger-Rössler): Vietnamesische „Tiger-Eltern“? Erziehungskompetenz aus kulturvergleichender, ethnologischer Perspektive. In: VIA Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V. (Hg.), Dokumentation des 6. Fachtags Vietnamesisches Berlin. Erziehungskompetenz vietnamesischer Eltern Ressourcen erkennen, aktivieren und stärken. Berlin, 6-19.

2016: (B. Röttger-Rössler): Multiple Zugehörigkeiten. Eine emotionstheoretische Perspektive auf Migration. Working Paper SFB 1171 Affective Societies 04/16.

2015: (B. Röttger-Rössler, G. Scheidecker, L. Funk, M. Holodynski): Learning (by) Feeling: A Cross-Cultural Comparison of the Socialization and Development of Emotions. In: Ethos 43(2):187-220.

2014a: (B. Röttger-Rössler, T. Stodulka, Hg.): Feelings at the Margins. Dealing with Violence, Stigma and Isolation in Indonesia. Frankfurt/ New York: Campus.

2014b: (B. Röttger-Rössler, T. Stodulka): Introduction. The Emotional Make up of Marginality and Stigma. In: B. Röttger-Rössler, T. Stodulka (Hg.), Feelings at the Margins. Dealing with Violence, Stigma and Isolation in Indonesia. Frankfurt/New York: Campus, 11-29.

2014c: (B. Röttger-Rössler): Bonding and Belonging Beyond Weird Worlds. Rethinking Attachment Theory from a Social Anthropological Perspective. In: H. Keller, A.Otto (Hg.), Different Faces of Attachment. Cambridge: Cambridge University Press, 281-329.

2013a: (B. Röttger-Rössler): Einführung in die Kognitionsethnologie. In: A. Stephan, S. Walter (Hg.), Handbuch für Kognitionswissenschaft. Stuttgart: Verlag Metzler, 35-42.

2013b: (B. Röttger-Rössler): In the Eyes of the Other. Shame and Social Conformity in the Context of Indonesian Societies. B. Sère, J. Wettlaufer (Hg.), Shame between punishment and penance. Florenz: Micrologus, 405-419.

2013c (B. Röttger-Rössler, G. Scheidecker, S. Jung, M. Holodynski): Socializing Emotions in Childhood: A Cross-Cultural Comparison Between the Bara in Madagascar and the Minangkabau in Indonesia. Mind, Culture, and Acitivity 20 (3): 260-287.

2013d: (B. Röttger-Rössler): Emotionen als soziale Navigatoren. In: G. Hartung, M. Jung (Hg.), Interdisziplinäre Anthropologie. Jahrbuch 1/2013. S.74-81.

2012a: (B. Röttger-Rössler, E.-M. Engelen): Current Disciplinary and Interdisciplinary Debates on Empathy. Emotion Review 4 (1): 3-8. DOI: 10.1177/1754073911422287. Aufsatz als Volltext (PDF).

2012b: (B. Röttger-Rössler, L. Funk, G. Scheidecker): Fühlen(d) Lernen. Zur Sozialisation und Entwicklung von Emotionen im Kulturvergleich. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 15 (1): 217-238. DOI: 10.1007/s11618-012-0302-z.

2012c: (B. Röttger-Rössler): The Emotional Meaning of Ritual. A. Michaels, C. Wulf (Hg.), Emotions in Rituals and Performances. New Delhi: Routledge, 41-54.

2011a: (B. Röttger-Rössler): Erinnerung. Ein Gespräch zwischen Hans J. Markowitsch und Birgitt Röttger-Rössler. In: I. Albers, H. Hurtzig, I. Dziobek (Hg.), Fühlt weniger – Dialoge. Berlin: Theater der Zeit Verlag, 142-150.

2011b: (B. Röttger-Rössler): Übergangsrituale. Schritte in ein neues Leben. Spektrum der Wissenschaft1/2011: 36-41.

2011c: (B. Röttger-Rössler): Warum Rituale den Menschen verändern. Spektrum der Wissenschaft 1/2011: 36-41.

2011d: (B. Röttger-Rössler, M.Wertenbruch): Scham und Schule. Emotionsethnologische Untersuchungen im schulischen Kontext. Zeitschrift für Erziehungswissenschaften Sonderheft 2/2011: 241-257.

2010a: (B. Röttger-Rössler, A. Bender): Ethnologie und Kognitionswissenschaften im Dialog. Zeitschrift für Ethnologie 135 (2): 177-183.

2010b: (B. Röttger-Rössler): Zur Kulturalität von Emotionen. Existenzanalyse 02/2010: 20-29.

2010c: (B. Röttger-Rössler): Das Schweigen der Ethnologen. Zur Unterrepräsentanz des Faches in Neurobiologisch-Kulturwissenschaftlichen Forschungskooperationen. Sociologus 60 (1): 99-121.

2009a: (B. Röttger-Rössler): The End of Honour. Emotion, Agency and Social Change in an Indonesian Society. In: H. Markowitsch, B. Röttger-Rössler (Hg.), Emotions as Bio-cultural Processes. An Interdisciplinary Approach. New York: Springer, 317-328.

2009b: (B. Röttger-Rössler): Gravestones for Butterflies. Social feeling Rules and Individual Experiences of Loss. In: H. Markowitsch, B. Röttger-Rössler (Hg.), Emotions as Bio-cultural Processes. An Interdisciplinary Approach. New York: Springer, 165-180.

2009c: (E.-M. Engelen, H. Markowitsch, B. Röttger-Rössler): Emotions as Bio-cultural Processes: Disciplinary Debates and an Interdisciplinary Outlook. In: H. Markowitsch, B. Röttger-Rössler (Hg.), Emotions as Bio-cultural Processes. An Interdisciplinary Approach. New York: Springer, 23-54.

2009d: (B. Röttger-Rössler): Geschlechtliche Mehrdeutigkeit als „Raum der Möglichkeiten“. Transgenderism in zwei islamischen Gesellschaft Südostasiens. In: E. Hermann, M. Dickhardt, K. Klenke (Hg.): Form, Macht, Differenz. Motive und Felder ethnologischen Forschens. Göttingen: Universitätsverlag, 277-294.

2009e: (B. Röttger-Rössler): Pembagian Tanggung Jawab Aspek-aspek Jender dan Kewenangan dalam Masyarakat Makassar. In: R. Tol, K.-V. Dijk, G. Acciaioli (Hg.), Kuasau dan Usaha di Masyarakat Sulawesi Selatan. Jakarta: KITLV, 187-212.

2008a: (B. Röttger-Rössler): Voiced Intimacies. Verbalised Experiences of Love and Sexuality in an Indonesian Society. In: W, Jankowiak (Hg.), Intimacies. New York: Columbia University Press, 148-173.

2008b: (B. Röttger-Rössler): Eifersucht als kulturelles Modell. Punktum - Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie. Zürich: Druckerei Peter & Co., S. 8-9.

2008c: (B. Röttger-Rössler, T. Deiters, K. v. Orde, A. Schaffrath, H. Schmidt-Hurtienne): AsylLeben in Deutschland. Biografische Annäherungen. Kölner Arbeitspapiere zur Ethnologie - KAE (2). Köln: Institut für Ethnologie, Universität zu Köln.

2008d: (B. Röttger-Rössler): Emoção e Cultura: Algumas questões básicas, übersetzt von: M Vilar. Expedientes, Revista Brasileira de Sociologia da Emoção 20 /2009: 177-220.

 

Audiovisuelle Medien

2018: Ohne auf die Emotionen zu achten, werden wir Gesellschaften nie verstehen
Für die Mitteilungen des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld interviewte Manuela Lenzen SFB-Sprecherin Birgitt Röttger-Rössler. Sie sprachen über den Stand der Affekt- und Emotionsforschung in Deutschland, unterschiedliche Emotionskulturen und deren Bedeutung in Migrationszusammenhängen.

2018: "Heimat ist sehr tief in unseren Körper eingraviert"
Interview im WDR in der Sendung "Neugier genügt" am 19.4.2018.

2012: Beitrag in: Rätselhafte Mimik – der menschliche Lügendetektor. Dokumentarfilm von Andrea Cross und Luise Wagner, 45 Min., 3sat.

2011: Beitrag in: Durchschaut. Das Rätsel der Gesichter. Dokumentarfilm von Andrea Cross und Luise Wagner, 53 Min., ARTE.

2010b: Interview in: Sex im 21.Jahrhundert (2): Männlich, weiblich oder was?. Dokumentarfilmreihe, ARTE.

2010a: Vortrag: Vom Leben berührt – Emotion in Therapie & Beratung. Internationaler Kongress der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse, Wien, 30. April–2. Mai 2010, 36 Min, Cd oder DVD.

2001: Beitrag in: Herzriss – Wenn Liebe schmerzt. Dokumentarfilm von Erika Fehse, 54 Min., ZDF.

SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture