Wissensallianzen und Kooperationen

Der Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften ist interdisziplinär ausgerichtet und kooperiert innerhalb und außerhalb der Freien Universität Berlin mit einer Vielzahl von Fächern und Institutionen.

An der Freien Universität Berlin bilden gegenwärtig neun Wissensallianzen, mit denen wesentliche übergeordnete Fragestellungen benannt werden und unter denen sich fächerübergreifend Forschungsaktivitäten zusammenfassen lassen, das wissenschaftliche Profil ab. Das Forschungsspektrum des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften schließt an sechs dieser Wissensallianzen, "Kulturelle Dynamiken", "Transregionale Beziehungen", "Bildungsprozesse und Bildungserträge", "Mensch-Umwelt-Interaktion", "Un-Sicherheit - Sicherheitsforschung" und "Gesundheit und Lebensqualität" an.

Darüber hinaus arbeiten die Wissenschaftler*innen des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften in einer Vielzahl von Forschungsprojekten, aber auch in der Lehre und bei der Betreuung von Nachwuchswissenschaftler*innen eng mit Angehörigen anderer universitärer oder nichtuniversitärer Einrichtungen in der Berliner Forschungslandschaft zusammen. Zu diesen Einrichtungen gehören u.a. die Humboldt-Universität zu Berlin, die Technische Universität Berlin, das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung und das Leibniz-Zentrum Moderner Orient.