Springe direkt zu Inhalt

M. A. Xixuan Zhang

Bild_XixuanZhang
Bildquelle: © Jan Kopankiewicz

Weizenbaum-Institut für vernetzte Gesellschaft

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsgruppe 14 „Nachrichten, Kampagnen und die Rationalität der öffentlicher Diskurse“

Adresse
Hardenbergstraße 32
10623 Berlin

Xixuan Zhang ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe „Nachrichten, Kampagnen und die Rationalität der öffentlicher Diskurse“ am Weizenbaum-Institut und promoviert zum Thema „Mapping Digital Environmentalism: a Computational Approach“ an der Freien Universität Berlin. Sie studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin und Medieninformatik an der Technischen Universität Berlin. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich des digitalen Aktivismus, der Online-Diskurse und der Öffentlichkeit in den sozialen Medien. Sie erforscht zusätzlich den Einsatz computergestützter Methoden, die von Text Mining über die Netzwerkanalyse bis hin zu maschinellem Lernen reichen, um ein besseres Verständnis der vernetzten Gesellschaft zu generieren.

In der Forschungsgruppe 14 „Nachrichten, Kampagnen und die Rationalität der öffentlicher Diskurse“ forscht Xixuan Zhang über Desinformationskampagnen in den digitalen Medien und Netzwerken.

Forschungssschwerpunkte

  • soziale Bewegungen
  • digitaler Aktivismus
  • Online Diskurs
  • Desinformation
  • öffentliche Sphäre und Öffentlichkeit
  • computergestützte Methoden der Sozialwissenschaft

Zhang, X. (in press). Understanding Digitally Networked Action: A Case Study of #HomeToVote and the Irish Abortion Referendum 2018. SCM Studies in Communication and Media.