Springe direkt zu Inhalt

Werbefrei und unabhängig? Neue Geschäftsmodelle im Journalismus und ihre Zukunft. Christian Schwägerl am 30.11.2021 im Gespräch mit Prof. Margreth Lünenborg

Christian Schwägerl

Christian Schwägerl
Bildquelle: Merkau-Raiffeisen

News vom 15.11.2021

Verleger-Zeitung, von Investmentfonds geförderte Online-Portale oder nachbarschafts-finanzierte Radios: wie sieht das journalistische Geschäftsmodell der Zukunft aus? Klassische werbe- oder Verleger-finanzierte Geschäftsmodelle scheinen immer mehr an Bedeutung zu verlieren durch Digitalisierung und Veränderungen bei Publikumspräferenzen. Doch journalistische Qualität braucht eine verlässliche finanzielle Basis. Viele Medieninitiativen erschließen sich deshalb neue Quellen oder erweitern ihr Portfolio über journalistische Produkte hinaus. Mit der Finanzierung ist aber auch immer die Frage von Unabhängigkeit verbunden, sowohl von politischen als auch wirtschaftlichen Interessen.

Wie kann qualitativ hochwertiger, unabhängiger Journalismus in Zukunft gesichert werden? Welche Geschäftsmodelle etablieren sich derzeit und welche sind nachhaltig? Welche Rolle können Journalist*innen selbst bei der Schaffung neuer Möglichkeiten spielen? Bietet gemeinnütziger Journalismus hier eine Chance?

Über diese Fragen spricht Margreth Lünenborg, Professorin für Journalistik, mit dem Journalisten Christian Schwaegerl. Er ist Mitbegründer von „RiffReporter – die Genossenschaft für freien Journalismus“ und war davor lange als Politik- und Parlamentskorrespondent für die Berliner Zeitung, die FAZ und den SPIEGEL tätig.

Im Vorfeld können auch Sie Ihre Fragen zum Thema über dieses Pad stellen: https://pad.foebud.org/JiD1 .

Die Sendereihe ist eine Kooperation des Center for Media and Information Literacy (CeMIL) des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin, der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und ALEX Berlin.

 

Die aktuelle Sendung wird am Dienstag, 30.11.2021 von 11.-11.45 Uhr live ausgestrahlt über https://www.alex-berlin.de/tv/livestream.html und ist im Anschluss in der ALEX Mediathek auf YouTube abrufbar.

2 / 32
Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS