Springe direkt zu Inhalt

Soziale Fragen zu Ernährungssystemen rücken ins öffentliche Interesse

Landwirtschaftliche Zeitung “Schweizer Bauer” berichtet über das Projekt “Social cohesion, food and health. Inclusive food system transitions” (IFST)

News vom 08.03.2022

Das Projekt “Social cohesion, food and health. Inclusive food system transitions”, kurz IFST wurde in der landwirtschaftlichen Zeitung “Schweizer Bauer” vorgestellt. IFST ist ein Verbundprojekt, gefördert durch die Berlin University Alliance im Rahmen der ‚Grand Challenge Initiative Social Cohesion‘. Klaus Jacob ist einer der Koordinatoren des Projekts.  

In dem Projekt wird untersucht, welche sozialen Dynamiken Veränderungsprozesse des Ernährungssystems anstoßen bzw. umgekehrt welche Wirkungen Transformationen auf den sozialen Zusammenhalt haben. Wie eng soziale Fragen mit Veränderungen im Ernährungssystem verbunden sind, zeigt sich momentan in der öffentlichen Debatte um „Ramschpreise“ landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Vor diesem Hintergrund werden in IFST technische und soziale Innovationen im Ernährungssektor hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf sozialen Zusammenhang genauer unter die Lupe genommen. 

In diesem Zusammenhang entwickeln Dr. Valentin Fiala und Dr. Klaus Jacob gemeinsam mit Praxisakteur*innen Szenarien um mögliche Rahmenbedingungen für das Ernährungssystem und dessen Innovationsgeschehen zu identifizieren.  

Den Link zur Berichterstattung finden Sie hier

44 / 100