Springe direkt zu Inhalt

15054: Sexuelle Gewalt. Kulturgeschichte und Rechtspolitik

(15054)

TypProseminar
RaumGarystr. 55 105 Seminarraum (Garystr. 55)
Zeit

Di.: 12-14

Kaum ein Thema hat die bisherigen Gender Studies mehr beschäftigt als sexuell motivierte Gewalt. Auf dieser Basis kann sich das Seminar zunächst Begriffe und Theorien sowie historische Befunde und empirische Ergebnisse aneignen. Heute stellen sich jedoch aus politikwissenschaftlicher Sicht eine Reihe darüber hinaus-gehender Fragen: Inwiefern müssen wir auch von einer sexuell motivierten Ge-walt gegenüber Männern sprechen? Wie wird sexuelle Gewalt in unterschiedli-chen Zeiten, Regionen und Rechtskulturen wahrgenommen und definiert? Rei-chen die bekannten UN-Konventionen über „Frauenrechte“ (von 1979) und „Kin-derrechte“ (von 1989) aus, um das Problem auf globaler Ebene rechtspolitisch zu bewältigen? Literatur zur Einführung Künzel, Ch., Unzucht – Notzucht – Vergewaltigung. Definitionen und Deu-tungen sexueller Gewalt von der Aufklärung bis heute, Frankfurt/M., New York 2003; Freedman, E. B., Redefining Rape: Sexual Violence in the Era of Suffrage and Segregation, Harvard University Press 2013.

Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub