Springe direkt zu Inhalt

Der Erweiterungsprozess der EU. Die Staaten Ostmittel- und Südosteuropas

(15171)

TypProseminar
Dozent/inSonja Guttenbrunner
Freie Plätzeja
RaumIhnestr. 22 E2
Beginn17.10.2006
Zeit

Di. 12-14 Uhr

Gegenstand des Seminars:

Das Seminar will empirische und theoretische Kenntnisse zum EU Erweiterungsprozess der Ostmittel – und Südosteuropäischen Staaten vermitteln. Vor allem sollen aber auch die politischen Systeme der neuen und zukünftigen Mitgliedsstaaten, der Beitrittskandidaten, sowohl weiterer möglicher Kandidatenländer genauer betrachtet werden.

Aus diesem Grund ist das Seminar in zwei Blöcke unterteilt. Im ersten Teil wird der Ablauf des Erweiterungsprozesses behandelt. Wir beschäftigen uns mit dem Zeitraum zwischen Kopenhagen 1993 und der endgültigen Mitgliedschaft der 8 osteuropäischen Staaten. Welche institutionellen und rechtlichen Aspekte umfasste dieser Prozess auf Seiten der Kandidatenländer, als auch auf Seiten der EU? Wie haben sich die Strukturen in den Kandidatenländern verändert? Welche Instrumente wurden von der EU eingesetzt, um die effektive Umsetzung der EU Politik in den neuen Mitgliedsstaaten zu gewährleisten? Wir werden uns aber auch mit der Frage beschäftigen, welchen Einfluss die einzelnen Länder auf der EU Ebene haben und wie sich innerstaatliche Strukturen und Interessen auf EU Entscheidungen auswirken. Genau aus diesem Grund werden wir uns dann im zweiten und umfangreicheren Teil des Seminars mit den politischen Systemen der verschiedenen Länder beschäftigen.