Springe direkt zu Inhalt

Die Nachbarschaftspolitik(en) der Europäischen Union

(15163)

TypProseminar
Dozent/inProf. Dr. Vera van Hüllen
RaumIhnestraße 21 21/B
Beginn13.10.2009
Zeit

Di. wö. 8.00-10.00

Das Proseminar beschäftigt sich mit der Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP), die 2003 von der Europäischen Union (EU) in Abgrenzung zur Erweiterungspolitik initiiert worden ist. Die ENP markiert eine Schnittstelle zwischen EU "Innen-" und "Außenpolitik". Anhand der ENP lassen sich deshalb sowohl Fragen nach der Rolle der EU als internationaler Akteurin (zivile, normative und/oder militärischer Macht; Möglichkeiten "externen Regierens") als auch nach ihren internen politischen Prozessen erarbeiten. Gleichzeitig sind "Nachbarschaftspolitiken" kein neues Phänomen. Von daher bietet es sich an, im Seminar die historische Entwicklung der Außenbeziehungen der EU zu ihrer unmittelbaren Nachbarschaft auf Kontinuitäten und Wandel zu untersuchen. Lässt sich eine - kontinuierliche oder abrupte - Entwicklung in Hinblick auf Ziele, Strategien und Instrumente feststellen? Was sind die Spezifika der ENP? Womit wird der Bedarf einer spezifischen Nachbarschaftspolitik begründet? Ist die ENP Ausdruck einer bestimmten "Macht"-Konzeption der EU in internationalen Beziehungen? Einleitend wird die EU als internationale Akteurin vor dem Hintergrund verschiedener "Macht"-Konzepte beleuchtet und ein Analyserahmen erarbeitet. Im Mittelpunkt des Proseminars steht dann die ENP, d.h. ihr Zustandekommen sowie ihre Inhalte und Strukturen. In einem Vergleich mit früheren bzw. alternativen Formen von Nachbarschaftspolitiken (Mittelmeer-, Erweiterungspolitik, etc.) werden die jeweiligen Ziele, Strategien und Instrumente mit Hilfe der analytischen Konzepte herausgearbeitet und auf mögliche Veränderungen untersucht. Dabei bietet sich die Möglichkeit, die konkrete Umsetzung der ENP in einzelnen Ländern exemplarisch zu untersuchen. Abschließend stellt sich die Frage, ob die ENP die an sie gestellten Erwartungen einer "Heranführung ohne Beitritt" erfüllen kann.

Einführende Literatur:

Hill, Christopher und Michael Smith (Hg.) (2005): International Relations and the European Union, Oxford: Oxford University Press.

Koopmann, Martin und Christian Lequesne (Hg.) (2006): Partner oder Beitrittskandidaten? Die Nachbarschaftspolitik der Europäischen Union auf dem Prüfstand, Baden-Baden: Nomos.