Die politische Ökonomie der Europäischen Integration

(15001a)

TypProseminar/Techniken wissenschaftlichen Arbeitens
RaumGarystraße 55 Seminarraum C
Zeit

Di 14-18 Uhr

Dieses Proseminar ist speziell für StudieneinsteigerInnen konzipiert. Es führt sowohl in die politische Ökonomie der europäischen Integration als auch in die Grundtechniken wissenschaftlichen Arbeitens ein. Nach einer kurzen Einführung in das politische System der EU werden politökonomische Ansätze zur Erklärung des europäischen Integrationsprozesses vorgestellt. Im Anschluss werden wir uns damit beschäftigen, wie der europäische Binnenmarkt reguliert wird, welche Akteursgruppen ihre Interessen und Ideen besser im europäischen Mehrebenensystem durchsetzen können und warum, und wer die Gewinner und Verlierer der Integration sind. Zu guter Letzt werden wir die Folgen positiver und negativer Integration für die Produktions- und Verteilungsregime in den Mitgliedstaaten beleuchten. Der begleitende TWA-Teil beschäftigt sich mit Techniken der Literaturrecherche, der Datenbankverwaltung, dem korrekten Zitieren, der Auswertung von wissenschaftlichen Texten und Materialien, der Erarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen und Forschungsdesigns sowie mit Techniken der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse. Voraussetzung für einen Leistungsnachweis ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an den Sitzungen, die Lektüre der jeweiligen (zum Teil englischen) Basistexte, Mitgestaltung einer Sitzung durch ein Referat o.ä., eine schriftliche Hausarbeit sowie weitere Übungsaufträge im TWA-Teil (Literaturrecherche, Präsentation eines Literaturverwaltungsprogramms o.ä.).