Springe direkt zu Inhalt

Lehrveranstaltungen im Berufsfeldbereich Politische Erwachsenenbildung am OSI im Sommersemester 2002

Nadja Damm

Ü 15345 - Medienkritik und Videoarbeit in der Politischen Bildung

Di 10-12 Uhr,
Ort: OEI/G3,
Beginn: 16.04.02

Kommentar

Medienkompetenz, Entwicklung kreativer Fähigkeiten und demokratische Partizipation sind die Hauptziele, die mit dem Einsatz von Videoarbeit in der Politischen Bildung verfolgt werden. Wer lernt, selber Videobeiträge zu machen, lernt dabei gleichzeitig, wie manipulierbar die so „objektiv“ erscheinende Bildberichterstattung sein kann. Und wer mit Videokamera und –schnitt umgehen kann, erhält ein Handwerkszeug, die eigenen Themen an die Öffentlichkeit zu bringen, sei es die Stadtteil- oder Jugendzentrumsöffentlichkeit oder auch eine breitere, z.B. in den Offenen Fernsehkanälen. Nicht zuletzt aufgrund dieser Möglichkeit, zur Schaffung einer „Gegenöffentlichkeit“ mit beizutragen, ist die Videoarbeit seit der Entwicklung tragbaren Videoequipments in den 70ern eine der wichtigsten Ausprägungsformen alternativer Medienarbeit.
Voraussetzung dafür, mittels der Videoarbeit Andere in der Ausbildung von Medienkompetenz unterstützen zu können, ist eine genaue Auseinandersetzung mit dem Medium Fernsehen. 
Im ersten Teil des Seminars werden wir uns deshalb - anhand von Videobeispielen und Textarbeit - mit Medienanalyse und –kritik beschäftigen. Dabei soll es vor allem um eine Analyse der Bilder von „den Anderen“ (MigrantInnen, Frauen, Behinderten, etc.) in der hegemonialen TV-Berichterstattung gehen. Die Grundlage dafür werden u.a. Texte zu feministischer und migrantischer Medienkritik sein.
Im zweiten Teil des Seminars soll dann in die Theorie und Praxis der Videoarbeit eingeführt werden: das umfasst sowohl die Methoden der Videoarbeit und die Reflexion über die Rolle des/r TeamerIn beim Einsatz von Video in der Politischen Bildung als auch den Umgang mit Videokamera und –schnitt. Die TeilnehmerInnen werden im Laufe des Seminars eigene Videobeiträge erstellen.

Zum Seitenanfang

Schlagwörter

  • Politische Erwachsenenbildung, Außerschulische Jugendbildung, Otto-Suhr-Institut, Freie Universität Berlin