Springe direkt zu Inhalt

Lehrveranstaltungen im Berufsfeldbereich Politische Erwachsenenbildung am OSI im Sommersemester 2006

Dr. Claudia Lohrenscheit, Univ.-Prof. Bodo Zeuner

BS 15275 - ‘Alles was Recht ist’ - Menschenrechtsbildung für die außerschulische politische Bildungsarbeit

Di 18.04.2006 16-18 Uhr, 55/302a (Vorbesprechung)
Di 25.04.2006 16-18 Uhr, 55/302a (Einführung)
Di 20.06.2006 16-18 Uhr, 55/302a (Nachbesprechung)
Zusätzliche Blockveranstaltung: 9.6. - 11.6.2006 (am Deutschen Institut für Menschenrechte)

Kommentar

Menschenrechte sind die unveräußerlichen und unteilbaren Rechte, die jeder Person allein aufgrund ihres Menschseins zukommen. Ihre Verwirklichung für alle Menschen weltweit ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Auf internationaler Ebene sind in den vergangenen Jahren in diesem Bereich viele Fortschritte erzielt worden. Das Menschenrechtsschutzsystem der Vereinten Nationen erhielt durch die Einrichtung des Internationalen Strafgerichtshofs, der für die Verfolgung schwerer Menschenrechtsverletzungen weltweit zuständig ist, eine seit langem notwendige Ergänzung. Gleichwohl sind auch klägliche Rückschritte in der internationalen Menschenrechtspolitik zu verzeichnen, insbesondere nach den terroristischen Anschlägen vom 11. September 2001 und den daraus folgenden Konsequenzen.
Die Europäische Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten des Europarates (EMRK) gilt als das wirksamste regionale Menschenrechtsschutzsystem weltweit. Der Europarat mit seinem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte sowie die Menschenrechtsverträge der Vereinten Nationen und andere Menschenrechtsdokumente bieten Schutz, aber auch Inspiration für Nichtregierungsorganisationen und andere Akteure der Zivilgesellschaft, die sich überall auf der Welt für die Förderung der Menschenrechte engagieren und sich gegen Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Diskriminierung zur Wehr setzen. Dieses Engagement macht deutlich, dass die Entwicklung und Umsetzung der Menschenrechte - und insbesondere der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte - noch lange nicht abgeschlossen ist. Es zeigt auch, dass Menschenrechte nicht allein durch juristische Verfahren durchgesetzt werden können. Menschenrechte brauchen das Engagement jedes Einzelnen und dies gilt auch für Jugendliche und junge Erwachsene.
Das Seminar wird auf der Grundlage des Handbuchs zur Menschenrechtsbildung "KOMPASS" gestaltet werden. Der Kompass bietet vielfältige und kreative Lernmöglichkeiten für Jugendliche und Erwachsene zur Auseinandersetzung mit weltweiten Menschenrechtsproblemen. Er ist das erste umfassende Lehr- und Lernwerk in deutscher Sprache, das speziell für die Menschenrechtsbildung mit jungen Menschen konzipiert wurde. Im Seminar werden wir auf der Grundlage des Kompass theoretisch über Menschenrechte und Menschenrechtsbildung reflektieren sowie anhand praktischer Übungen Möglichkeiten zur MRB für die praktische Bildungsarbeit erproben.
Der KOMPASS ist folgendermaßen organisiert:
Kapitel 1 macht die Lesenden mit dem vertraut, was unter Menschenrechtsbildung zu verstehen ist und für menschenrechtsbezogene Bildungsarbeit motivieren und inspirieren soll.
Kapitel 2 ist eine Sammlung von 49 Aktivitätenunterschiedlicher Komplexitätsstufen, die sich mit verschiedenen Themen und Arten von Rechten befassen.
Kapitel 3 enthält Ideen und Tipps für alle, die praktisch etwas tun wollen, um die Menschenrechte zu fördern.
Kapitel 4 liefert wichtige Informationen über Menschenrechte, internationale Standards, Konventionen und Dokumente.
Kapitel 5 enthält ergänzende Hintergrundinformationen über die Themen.
Fünfzehn Themenkomplexe werden gesondert behandelt, von denen im Seminar eine Auswahl genauer vorgestellt werden soll: Kinderrechte, politische Partizipation, Demokratie, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit, Bildung, Umwelt, Gleichberechtigung der Geschlechter, Globalisierung, Gesundheit, körperliche und seelische Unversehrtheit des Menschen, Medien, Frieden und Gewalt, Armut, soziale Rechte, Sport.

Termine/Seminarzeiten:

Vorbesprechung: Dienstag, 18.4.2006, 16.00 - 18.00 Uhr
Einführung: Dienstag, 25.4.2006, 16.00 - 18.00 Uhr
Wochenendseminar: 9./10./11. Juni 2006
Freitag, 9.6.2006; 18.00 - 21.00 Uhr
Samstag, 10.6.2006; 9.00 - 20.00 Uhr
Sonntag, 11.6.2006; 9.00 - 13.00 Uhr
Nachbesprechung: 20.6.2006; 16.00 - 18.00 Uhr

Literatur:

KOMPASS. Handbuch zur Menschenrechtsbildung für die schulische und die außerschulische Bildungsarbeit, hrsg. vom Deutschen Institut für Menschenrechte, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Europarat, Berlin 2005 (Das Handbuch kann für EUR 4,- bei der Bundeszentrale erworben werden!).

Zum Seitenanfang

Schlagwörter

  • Politische Erwachsenenbildung, Außerschulische Jugendbildung, Otto-Suhr-Institut, Freie Universität Berlin