Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS

Multi-level Governance of Electricity System Restructuring

Multi-level Governance of Electricity System Restructuring
Bildquelle: Poster Download

Zukünftige Infrastrukturen der Energieversorgung. Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit und Sozialverträglichkeit

Forschungsschwerpunkt

Projektbeschreibung

Projektpartner

Veranstaltungen

Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkt

Umweltpolitische Governance
Energiepolitik

Institution:

Forschungszentrum für Umweltpolitik

Leitung:

Mitarbeiter/innen:

Förderung:

Helmholtz Gesellschaft

Projektlaufzeit:

01.09.2011 — 31.08.2016

Ansprechpartner:

Dr. Dörte Ohlhorst, Dr. Kerstin Tews

E-Mail:

ohlhorst@zedat.fu-berlin.de, ktews@zedat.fu-berlin.de

Homepage:


Projektbeschreibung

Die bisherige Energieforschung hat sich vor allem auf die Entwicklung neuer Energietechnologien und deren optimale Kombination in einem Energiemix konzentriert. Mit der Transformation zu einem veränderten Energiesystem, das vorwiegend auf regenerative Energiequellen und Energieeffizienz setzt, tritt die Energienachfrageseite mehr und mehr in den Fokus von Forschung und Energiepolitik. Aus diesem Grund stehen bei der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS die Schnittstellen zwischen Energietechnik, Planungsverfahren und Verbraucherverhalten im Vordergrund des Forschungsinteresses. Dabei geht es vor allem um die Wechselwirkung zwischen Energieangebot, Verteilung und Speicherung auf der einen und institutionelle Steuerung und Nachfrageverhalten auf der anderen Seite. Die Ergebnisse sollen handlungsorientiertes Wissen für eine effiziente und sozialverträgliche Ausgestaltung des künftigen Energiesystems bereitstellen.

In der Helmholtz-Allianz arbeiten seit Herbst 2011 Forscher unterschiedlicher Disziplinen an einem ganzheitlichen Ansatz, der das Energiesystem als sozio-technisches System begreift und sowohl die technisch-infrastrukturellen Anforderungen der Energiewende wie auch deren Wechselwirkungen mit dem gesellschaftlichen Umfeld in den Blick nimmt.

Das Forschungszentrum für Umweltpolitik ist mit einem umfangreichen Teilprojekt an der Allianz beteiligt. In diesem Teilprojekt werden die Herausforderungen an eine Governance der Transformation des Energiesystemsystems aus politikwissenschaftlicher Perspektive untersucht.

Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses des FFU steht die Frage nach der Optimierung und Koordination von Politiken zur Energiewende auf verschiedenen Ebenen und durch verschiedene Akteure. Dabei interessieren uns sowohl die vertikale Integration – als jeweilige Herausforderung auf lokaler Ebene, der Ebene der Bundesländer, des Bundes und der EU – als auch Fragen der horizontalen Integration von Ressortpolitiken. Auch die Herausforderungen und Konsequenzen dezentraler und/oder zentraler Energiestrukturen bilden einen Forschungsschwerpunkt des FFU-Projektes.

Projektpartner

  • Federführendes Zentrum: Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Beteiligte Helmholtz-Zentren: Forschungszentrum Jülich, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
  • Beteiligte Universitäten: Universität Stuttgart, Otto von Guericke Universität Magdeburg, FU Berlin
  • Beteiligte außeruniversitäre Einrichtung: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Mannheim

Veranstaltungen

  • Workshopreihe in Kooperation mit dem norwegischen Institut CICERO

 (1) “Incumbent-challenger dynamics in energy transitions: Governmental challenges and policy needs in Germany, Great Britain and Nordic countries”
18. September 2015, Hessische Landesvertretung, Berlin
Dokumentation

(2) “Multi-level policy entrepreneurship – German and Norwegian perspectives”
03. März 2016, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin
Programm

(3) “The Role of EU policies in renewable energy transitions in European countries”
21. Juni 2016, Litteraturhuset, Oslo
Dokumentation

  • Konferenz “Herausforderungen an die Mehrebenen-Governance der deutschen Energiewende“

03.-04. November 2014, Kalkscheune, Berlin
Dokumentation

  • Berliner Energietage 2013

„Auswege aus der Energiearmut? Optionen zur sozialverträglichen Gestaltung der Stromkosten“

16. Mai 2013, Veranstaltung des FFU und der Verbraucherzentrale NRW bei den Berliner Energietagen
Programm
Vorträge: U. Sieverding, K.Tews, E.Gawel/K. Korte, R.Loch, S.Kosbach, A.Mucke

  • Workshop “ Instrumente zur sozialverträglichen Gestaltung der Energiewende“

15. März 2013, FFU Berlin
Dokumentation

Veröffentlichungen

2016

  • Ohlhorst, Dörte (2016): Strukturelle Rahmenbedingungen und Hemmnisse für Stromeinsparungen und Effizienzsteigerungen in Haushalten. In: Bernd Demuth und Stefan Heiland: Naturverträgliche Energiewende – zwischen allen Stühlen? BfN-Publikation. S. 52-70.
  • Gawel, Erik; Korte, Klaas; Tews, Kerstin (2016): „Thesen zur Sozialverträglichkeit der Förderung erneuerbarer Energien durch das EEG – eine kritische Analyse“. In: Sozialer Fortschritt 65(3): 51-60.
  • Bruns, Elke, Futterlieb, Matthias; Ohlhorst, Dörte; Wenzel, Bernd (2016): Erneuerbare Energien in Wärmenetzen – eine realistische Perspektive? In: von Weizsäcker; Lindenberger; Höffler (Hrsg.): Interdisziplinäre Aspekte der Energiewirtschaft. Buchsonderausgabe der Zeitschrift für Energiewirtschaft. Springer-Vieweg-CMYK.
  • Ohlhorst, Dörte (2016): Die Umstellung auf Ausschreibungen im Zuge der EEG-Novelle 2014 – Auswirkungen auf Bürgerbeteiligung und Vielfalt der Akteure in der Energieversorgung. FFU-report. Berlin.
  • Ohlhorst, Dörte (2016): Interdisziplinäre Beurteilung von Windkraftanlagen. Mitwirkung am Akademienprojekt als Fachgruppenmitglied. In: Reuter, Andreas; Elsner, Peter (Hrsg.) 2016: Windkraftanlagen - Technologiesteckbrief zur Analyse „Flexibilitätskonzepte für die Stromversorgung 2050“. Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft. München, Halle Mainz.
  • Ohlhorst, Dörte (2016): Germany’s Energy Transition between Decentralized Responsibilities and Harmonization - Understanding the Relationship between Sub-national and National Transition Politics. In: Journal of Integrated Environmental Sciences, 12:4, pp.303-322, Special Issue Subnational Climate Policy. Eds: Kirsten Jörgensen, Anu Jogesh, Arabinda Mishra. DOI: 10.1080/1943815X.2015.1125373
  • Tews, Kerstin (2016): Mapping the regulatory features underpinning prosumer activities in Germany. The case of residential photovoltaics. In: FFU-report 02-2016. Forschungszentrum für Umweltpolitik. Freie Universität Berlin.
  • Miranda A. Schreurs (2016): Is Germany Really an Environmental Leader, Current History, Vol. 115,no. 779, pp. 114-116.
  • Ćetković, Stefan, Buzogány, Aron, Schreurs, Miranda A. (2016). Varieties of clean energy transitions in Europe - Political-economic foundations of onshore and offshore wind development. WIDER Working Paper, UNI WIDER United Nations University, 2016-18, pp. 1-29.

2015

  • Beermann, Jan; Tews, Kerstin (2015): Preserving Decentralised Laboratories for Experimentation under Adverse Framework Conditions - Why Local Initiatives as a Driving Force for Germany’s Renewable Energy Expansion Must Reinvent Themselves. In: FFU Report 03-2015, Forschungszentrum für Umweltpolitik. Download der Publikation
  • Ohlhorst, Dörte; Schön, Susanne (2015): “Constellation Analysis as a Means of Innovation Research - Theory formation from the bottom up”. In: Methods of Innovation Research. Special Issue in “Historical Social Research”. Edited by Dzifa Ametowobla, Nina Baur and Robert Schmidt.
  • Gawel, Erik; Korte, Klass; Tews, Kerstin (2015): Distributional Challenges of Sustainability Policies—The Case of the German Energy Transition. In: Sustainability, December 2015, Volume 7(12), pp.16599-16615. Download der Publikation
  • Tews, Kerstin (2015): Europeanization of Energy and Climate Policy: The Struggle Between Competing Ideas of Coordinating Energy Transitions. In: The Journal of Environment & Development, September 2015, Volume 24(3): 267-291. Download der Publikation
  • Gawel, Erik; Korte, Klaas; Tews, Kerstin (2015): Energiewende im Wunderland: Mythen zur Sozialverträglichkeit der Förderung erneuerbarer Energien durch das EEG. In: UFZ Discussion Papers 2/2015, Helmholtz Centre for Environmental Research -UFZ, Leipzig. Download der Publikation
  • Schreurs, Miranda; Ohlhorst, Dörte (2015): NIMBY and YIMBY: Movements for and Against Renewable Energy in Germany and the United States. In: NIMBY is Beautiful: Local Activism and Environmental Innovation in Germany and Beyond. Edited by Carol Hager and Mary Alice Haddad.
  • Ohlhorst, Dörte; Kröger, Melanie (2015): Einbindung von Experten und Stakeholdern in interdisziplinäre Forschungsprojekte mit der Konstellationsanalyse. In: Wassermann, Sandra; Niederberger, Marlen (Hrsg): Methoden der Experten- und Stakeholdereinbindung in der sozialwissenschaftlichen Forschung. Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Dörte Ohlhorst, Miranda Schreurs, Sibyl Steuwer (2015): Governance der Energiewende. In: Renn, Ortwin (Hrsg.): Aspekte der Energiewende aus sozialwissenschaftlicher Perspektive. (Analyse aus der Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft), München, S. 66-75.
  • Brandt, Robert; Ohlhorst, Dörte; Steuwer, Sibyl; Tews, Kerstin (2015): Energiewende: Gestaltungsaufgaben auf vielen Ebenen, GAiA Volume 24, Number 1, January 2015, pp. 62-63(2)
  • Schreurs, M.A., Steuwer, D.S. (2015): Der Koordinierungsbedarf zwischen Bund und Ländern bei der Umsetzung der Energiewende aus politikwissenschaftlicher Sicht. In: T. Müller & H. Kahl (Eds.) Energiewende im Föderalismus. Nomos: Baden-Baden, pp. 45-6.
  • Steuwer, D.S. (2015): Implementation of the European Energy Efficiency Directive: Towards a strategic approach in energy efficiency governance. In: Journal of Nanjing Tech University, 2, pp.26-32 (translated into Chinese).

2014

  • Schreurs, Miranda (2014): The Ethical Dimension of Energy Policy Decisions: The Role of Advisory Bodies. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft (Journal of Political Science), Sonderband 2-13, S. 119-138.
  • Tews, Kerstin: Europeanization of Energy and Climate Policy: New trends and their implications for the German energy transition process, FFU-Report 03-2014, FU Berlin: Berlin. Download der Publikation
  • Gawel, Erik; Lehmann, Paul; Korte, Klaas; Strunz, Sebastian; Bovet, Jana; Köck, Wolfgang; Massier, Philipp; Löschel, Andreas; Schober, Dominik; Ohlhorst, Dörte; Tews, Kerstin; Schreurs, Miranda; Reeg, Matthias and Wassermann, Sandra: The Future of the Energy Transition in Germany. In: Energy, Sustainability and Society, 4/15 (2014). http://www.energsustainsoc.com/content/4/1/15. Forum article, open access. SCOPUS.
  • Gawel, E., Lehmann, P., Korte, K., Strunz, S., Bovet, J., Köck, W., Massier, P., Löschel, A., Schober, D., Ohlhorst, D., Tews, K., Schreurs, M., Reeg, M. and Wassermann, S. (2014) 'Die Zukunft der Energiewende in Deutschland', Zeitschrift für Umweltrecht, 4, pp. 219-225.
  • Gawel, E., Lehmann, P., Korte, K., Strunz, S., Bovet, J., Köck, W., Massier, P., Löschel, A., Schober, D., Ohlhorst, D., Tews, K., Schreurs, M., Reeg, M. and Wassermann, S. (2014) 'Die Zukunft der Energiewende in Deutschland', Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 64(4), pp. 37-44.
  • Gawel, Erik; Lehmann, Pau; Korte, Klaas; Strunz, Sebastian; Bovet, Jana; Köck, Wolfgang; Massier, Philipp; Löschel, Andreas; Schober, Dominik; Ohlhorst, Dörte; Tews, Kerstin; Schreurs, Miranda; Reeg, Matthias; Wassermann, Sandra: Die Zukunft der Energiewende in Deutschland. Helmholtz Allianz ENERGY-TRANS, Policy Brief 02/2014.
  • Ohlhorst, Dörte; Bruns, Elke; Adolf, Matthias: Erneuerbare Energien für Wärme – heiß oder nur lauwarm? Chancen und Hemmnisse der Diffusion innovativer Techniken. In: Brunnengräber, A. & Di Nucci, M.R. (Hrsg.): Im Hürdenlauf zur Energiewende. Von Transformationen, Reformen und Innovationen, 2014, Springer VS: Wiesbaden.
  • Di Nucci, Maria Rosaria: Smart Metering zwischen hohen Erwartungen und Ablehnung: Erfahrungen aus einem Pionierland. Energiewirtschaftliche Tagesfragen 64. Jg. (2014), Heft 4, 59 - 64.
  • Tews, Kerstin: Energiearmut – vom politischen Schlagwort zur handlungsleitenden Definition. In: GAIA 23/1, 2014, München: Oekom Verlag, S. 14-18.
  • Gullberg, Anne Therese; Ohlhorst, Dörte; Schreurs, Miranda: Towards a low carbon energy future – renewable energy cooperation between Germany and Norway. In: Renewable Energy 68 (2014), S. 216-222.
  • Ohlhorst, Dörte; Tews, Kerstin; Schreurs, Miranda (2014): Energiewende als Herausforderung der Koordination im Mehrebenensystem. In: Im Hürdenlauf zur Energiewende. Von Transformationen, Reformen und Innovationen. Edited by Achim Brunnengräber and Maria Rosaria Di Nucci. Wiesbaden: Springer VS. pp. 93-104.
  • Ohlhorst, Dörte; Kröger, Melanie (2014): Einbindung von Experten und Stakeholdern in interdisziplinäre Forschungsprojekte mit der Konstellationsanalyse. In: Methoden der Experten- und Stakeholdereinbindung in der sozialwissenschaftlichen Forschung. Edited by Sandra Wassermann and Marlen Niederberg. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Di Nucci, M.R. (2014): The Roll-out of Smart Metering between Discording Interests and Institutional Inertia. In: Brunnergräber A. & Di Nucci M.R (eds): Im Hürdenlauf zur Energiewende. Von Transformationen, Reformen und Innovationen. Springer Fachmedien Wiesbaden. 389-399.

2013

  • Schreurs, Miranda: Orchestrating a Low-Carbon Energy Revolution Without Nuclear: Germany’s Response to the Fukushima Nuclear Crisis. Theoretical Inquiries in Law, Vol. 14, No. 1, (2013), pp. 83-104.
  • Birger Skjaerseth, Jon; Bang, Guri; Schreurs, Miranda: Explaining Growing Climate Policy Differences in the European Union and the United States. Global Environmental Politics, Vol. 13, No. 4, (2013), pp. 61-80.
  • Tews, Kerstin: Energiearmut definieren, identifizieren und bekämpfen - Eine Herausforderung der sozialverträglichen Gestaltung der Energiewende - Vorschlag für eine Problemdefinition und Diskussion des Maßnahmenportfolios. FFU-Report 04-2013, Forschungszentrum für Umweltpolitik, FU Berlin. Download der Publikation
  • Ohlhorst, Dörte; Tews, Kerstin; Schreurs, Miranda: Energiewende als Herausforderung der Koordination im Mehrebenensystem. In: TATuP - Zeitschrift des ITAS zur Technikfolgenabschätzung, Schwerpunkt: Energiewende 2.0 – vom technischen zum soziotechnischen System?, Nr. 2, 22. Jahrgang, 2013, S. 48-55. TATuP, Nr. 2, 2013
  • Ohlhorst, Dörte; Tews, Kerstin: Deutschland als Laboratorium: Das Experiment Energiewende. In: Varwick, Johannes (Hrsg.) 2013: Energiewende, politische bildung 2/2013; Schwalbach/TS: Wochenschau Verlag; S. 26-46.
  • Steuwer, D.S. (2013): Instrumente der Energiewende. In: J. Varwick (Hrsg.) Energiewende aus der Reihe politische

2012

  • Schreurs, Miranda A., Ohlhorst, Dörte, Gullberg, Anne Therese : Norwegen – „Batterie“ der deutschen Energiewende? In: GAIA, 4/2012, oekom Verlag. Download der Publikation
  •  Bruns, Elke; Ohlhorst, Dörte (2012): Innovationsbiographien erneuerbarer Energien im Stromsektor: Impulse durch StrEG und EEG im Wechselspiel mit heterogenen treibenden Kräften. In: 20 Jahre Recht der Erneuerbaren Energien. Edited byThorsten Müller. Baden-Baden: Nomos, pp. 158-189.